Aktuelle Zeit: Freitag 27. November 2020, 19:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 Seite 1 von 2 [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Abspielbarkeit von mit GigaRec gebrannten Audio CDs
BeitragVerfasst: Donnerstag 9. April 2009, 22:16 
Gefällt's hier richtig gut

Registriert: Donnerstag 31. Januar 2008, 14:41
Beiträge: 187
Hallo Leute,

gibt es Erfahrungswerte, welchen Faktor man (etwa mit dem Plextor Premium 2)
bei GigaRec für eine Audio CD maximal verwenden darf, damit diese voraussichtlich in einem
CD-Player noch abspielbar ist?

Da Plextor selber die Lesbarkeit von mit GigaRec gebrannten CDs nur in Plextor-Laufwerken garantiert, bin ich noch unschlüssig, ob ich diese Option bei Audio CDs überhaupt wagen sollte.

danke,
Stefan


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Abspielbarkeit von mit GigaRec gebrannten Audio CDs
BeitragVerfasst: Freitag 10. April 2009, 00:25 
Brennmeisteranwärter
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 11. April 2006, 00:42
Beiträge: 815
Stefan1971HH hat geschrieben:
gibt es Erfahrungswerte, welchen Faktor man (etwa mit dem Plextor Premium 2) bei GigaRec für eine Audio CD maximal verwenden darf, damit diese voraussichtlich in einem CD-Player noch abspielbar ist?
Ja, hier findest du schon einige Informationen:
http://www.google.de/search?hl=de&q=Gig ... =&aq=f&oq=
Solange sich hier keiner meldet, besser als keine Information ;)



_________________
Theoretisch sind Theorie und Praxis gleich - praktisch nicht.

"There is no Garbo, there is no Dietrich, there is only Louise Brooks !"
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Abspielbarkeit von mit GigaRec gebrannten Audio CDs
BeitragVerfasst: Freitag 10. April 2009, 07:49 
Gefällt's hier richtig gut
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 17. September 2005, 22:51
Beiträge: 232
Wohnort: Benzol City
Hab das ein Paar mal probiert. Mit meinem (inzwischen) Oldtimer Plex 716.
Sollte fürs Auto sein, ich hab, glaub ich, mit Faktor 1.2 getestet, aber die Erkennungrate war bei meiner Kenwood Headunit nicht wirklich zufriedenstellend. Vielleicht eine von vier wurde erkannt, und die lief dann extrem instabil.
Ich hab recht schnell aufgehört damit.
Fazit:
Probiers einfach aus, ob es bei dir klappt, denn sooo teuer sind die Rohlinge ja nicht mehr, ABER genau das isr der Grund warum ich dann auch sage: Brenn lieber einen mehr hab Ruhe und sei auf der sicheren Seite. Ob ich im Auto eine mp3 Sammlung von zehn oder eben elf (die sichere Variante) CDs rumliegen hab ... wen juckts ???

SO ich hoffe dir geholfen zu haben...

mfg
Jaybee.

P.S. (beim nachlesen)
Ich lese gerade AUDIO CDs ...
Abgesehen von selbst zusammengestellten Samplern will mir kein Grund einfallen diese mit Gigarec zu brennen, okay vielleicht noch zwei Alben auf einen Datenträger. Aber CD-DA ist vom Format her noch empfindlicher, wenn ich das so in Erinnerung hab ...
Ergo ... siehe oben ... ;)



_________________
www.brennmeister.com: R.I.P.
Mitglied seit: 2004-10-31
Beiträge: 296
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Abspielbarkeit von mit GigaRec gebrannten Audio CDs
BeitragVerfasst: Samstag 11. April 2009, 08:47 
Brennmeister
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 17. September 2005, 18:33
Beiträge: 3158
gigarec 1,2x geht auf vielen pc lw und einigen anlagen und autoradios.
es kommt aber immer auf den versuch an. bei möglichen rucklern bei der wiedergabe nicht gleich augeben sondern andere cdr verwenden, es gibt ja 3 verschiedene dyes, wenn ich mich recht erinnere war bei mir superazo am schlechtesten dafür geeignet, bei phtalocyanin und cyanin kommts aufs abspielgerät an.

ach ja, manche ältere autoradios erkennen auf cdr nur bis zu 20 songs, bei gigarec cdr kriegst du evtl. mehr drauf, also nicht wundern wenn die letzten nicht gehen...



_________________
im Moment aktiv:
DVD-Brenner: Benq: 1640; Pioneer: 215, 216; Plex: 712, 760; NEC 7173, 7203; Liteon: DH-20A3L, LH-20A1S, LH-20A1P; LG GH20, H42N
CD-Brenner: Plex Premium; LTR-48125S
NEU: Pioneer BDR-207, BDR-208, LiteOn iHBS112
kürzlich verstorben: Aopen AAP/pro, Plex 755, Benq 1655
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Abspielbarkeit von mit GigaRec gebrannten Audio CDs
BeitragVerfasst: Donnerstag 30. April 2009, 21:49 
War schon ein paarmal hier

Registriert: Dienstag 24. Januar 2006, 20:45
Beiträge: 43
Also mein px-755a macht ja noch gigarec mit 1,1 (das ist noch etwas kompatibler als 1,2)nur mein blödes Autoradio kommt nicht über die 90 Min Grenze hinaus(Weil die Zeiten für Lead In und Lead Out reserviert sind und bei Cds mit über 90 Min die Zeiten dann ja 2mal vorhanden sind,siehe Redbook Standard), aber mein alter Elta Cd player von 1995 hat mit den Teilen keine Probs.Probiers am besten aus.Hab auch gute erfahrung gemacht mit schwarzen Rohlingen und Gigarec.



_________________
Schlafen kann man,wenn man Tot ist!
PX-755a ;LG BH16NS40 ; Asus 24B3LT zu LiteOn iHAS624 B ixtreme Burner Max ; SH-D162C Kreon
ASRock 970Extreme 3
AMD Bulldozer FX-8120 @ 4000 Mhz
HD7970 Ghz Edition & Palit GTX 570 PhysX Only
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Abspielbarkeit von mit GigaRec gebrannten Audio CDs
BeitragVerfasst: Freitag 1. Mai 2009, 19:56 
Brennmeisteranwärter
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 11. April 2006, 00:42
Beiträge: 815
Der Punkt:
Es gibt immer einige Player auf denen sowas läuft.
Der Haken:
Eben nur einige (wenige).

Das ist so ähnlich wie die Tatsache, dass mein alter Technics CD-Player von 1989 auf CD-RW gebrannte Audio-CDs ohne Probleme abspielt.
Sowas sind aber einfach Ausnahmen (Glücksfälle).
Und ähnlich sieht es halt beim Thema Gigarec-Kompatibilität aus.



_________________
Theoretisch sind Theorie und Praxis gleich - praktisch nicht.

"There is no Garbo, there is no Dietrich, there is only Louise Brooks !"
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Abspielbarkeit von mit GigaRec gebrannten Audio CDs
BeitragVerfasst: Mittwoch 6. Mai 2009, 20:55 
Gefällt's hier richtig gut

Registriert: Donnerstag 31. Januar 2008, 14:41
Beiträge: 187
Danke für die Antworten; ich werde testen, wieweit sich mein gut vier Jahre alter Pioneer CD-Wechsler für GigaRec CDs begeistern kann.

Was ist von der gelegentlich auftauchenden Behauptung zu halten, das GigaRec zu Lasten der Haltbarkeit der CD geht?


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Abspielbarkeit von mit GigaRec gebrannten Audio CDs
BeitragVerfasst: Mittwoch 6. Mai 2009, 21:03 
Brennmeister
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 9. Juli 2006, 22:21
Beiträge: 5974
Wohnort: Saarland
Die Haltbarkeit des Rohlings an sich dürfte das kaum beeinflussen, eine Verschlechterung könnte aber schon schwerere negative Auswirkungen auf die Lesbarkeit haben. Gute CD Rohlinge wie die von Taiyo Yuden altern aber bisher bei mir (teilweise 15 Jahre) nicht erkennbar, und scannen sich noch wie frisch gebrannt (gilt natürlich nicht für alle CD Rohlinge)



_________________
LiteOn LH18A1H@LH20A1H - LiteOn ihas 322 - LiteOn DH401S - Pioneer 111 - Pioneer 215 - Philips1660P1@BenQ1650 - BenQ 1655 - BenQ1640 - BenQ E164B - LG E10L - LG H44N - LG GH20NS10 - Plextor PX 708A - Plextor PX-755A - Samsung SH-S203B - Optiarc AD7200S
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Abspielbarkeit von mit GigaRec gebrannten Audio CDs
BeitragVerfasst: Donnerstag 7. Mai 2009, 00:57 
Brennmeisteranwärter
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 11. April 2006, 00:42
Beiträge: 815
Samurai hat geschrieben:
CD Rohlinge ..... bei mir (teilweise 15 Jahre)
15 Jahre :?:
Wirklich ?

Ich frage nur nochmal nach, weil ich gerade das hier gelesen habe:
Lowcost CD-Brenner ZDNET, Auszug aus PC-Professionell, Ausgabe 5/98, Seite 158
"Brenner zum Mitnahmepreis
Auch für Käufer mit knappen Budget sind CD-Writer mittlerweile erschwinglich. Können die Billiggeräte jedoch die Erwartungen erfüllen?
Von Dirk Jonischkeit, Alexander Mühlenburg, Susanne Späth, Frank Völkel
Längst sind die Zeiten vorbei, in denen CD-Brenner noch ein kleines Vermögen kosteten und nur für spezielle Aufgaben im Profibereich eingesetzt wurden. Mittlerweile sind Schreiber mit solider Technik und überzeugenden Allroundeigenschaften als Massenware erhältlich.
Seit einigen Monaten ist nun eine deutliche Konsolidierung in der Preisentwicklung der reinen CD-R-Geräte auszumachen, die unterste Preisgrenze liegt bei einzelnen Produkten derzeit bei 550 Mark. Weite Verbreitung finden aktuelle Lowcost-Brenner vorrangig über Elektronik-Discounter, Kaufhausketten und den einschlägigen Computerfachhandel.
Dabei ist besonders auffällig, daß auch im Lowcost-Segment bis 800 Mark immer häufiger Modelle mit CD-RW-Technik angeboten werden, die dann im Schnitt nur um 100 Mark teurer sind als die CD-R-only Geräte. "
http://www.lv1.ifkomhessen.de/brenner.htm



_________________
Theoretisch sind Theorie und Praxis gleich - praktisch nicht.

"There is no Garbo, there is no Dietrich, there is only Louise Brooks !"
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Abspielbarkeit von mit GigaRec gebrannten Audio CDs
BeitragVerfasst: Donnerstag 7. Mai 2009, 01:37 
Brennmeister
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 9. Juli 2006, 22:21
Beiträge: 5974
Wohnort: Saarland
Schnullerbacke hat geschrieben:
15 Jahre :?:
Wirklich ?


Ist ungefähr geschätzt gewesen, mein erster war ein Ricoh RO1420 2 fach Caddy SCSI CD Brenner, das war noch Pioneerzeit und erste Generation, von CDRW wie in Deinem Artikel war damals noch weit und breit nichts in Sicht, war einer der wenigen Brenner die schon DAO brennen konnten. :) Bei näherer Recherche war der Brenner wohl 1995-96 aktuell, so genau hatte ichs nicht mehr in Erinnerung, also "nur" 14 Jahre Erfahrung. :) Preise nahe Kilo Mark waren normal. Selbst mein 8x Sony kostete damals (ca. 1998) noch 790 DM. Das tat noch weh, heute 20 EUR da hättste damals gedacht es will Dich einer veräppeln. :)



_________________
LiteOn LH18A1H@LH20A1H - LiteOn ihas 322 - LiteOn DH401S - Pioneer 111 - Pioneer 215 - Philips1660P1@BenQ1650 - BenQ 1655 - BenQ1640 - BenQ E164B - LG E10L - LG H44N - LG GH20NS10 - Plextor PX 708A - Plextor PX-755A - Samsung SH-S203B - Optiarc AD7200S
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Abspielbarkeit von mit GigaRec gebrannten Audio CDs
BeitragVerfasst: Donnerstag 7. Mai 2009, 22:00 
Brennmeister ehrenhalber
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 23. September 2005, 12:51
Beiträge: 2082
Habe glaube auch so 94/95 meine ersten SCSI-Brenner von Yamaha gekauft. Also 15 Jahre passt schon.....



_________________
DVD-Writers in my Stock:
Asus 1814BLT
LiteOn 832S, 1693S, 165P6S, 165H6S, LH20A4H, LH20A4P, iHAP322
Plextor PX712A, PX716A (3x), PX755A (2x), PX760A (2x)
Benq 1655 (2x)
Pioneer A12L, S15L
Optiarc 7173A, 7543A
LG H44L, GH22NP20, GH24NS50, BH10LS30
Samsung S203B, S223C

LiteOn 165H
Yamaha F1S (2x) / PX PREMIUM

Main System
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Abspielbarkeit von mit GigaRec gebrannten Audio CDs
BeitragVerfasst: Freitag 8. Mai 2009, 13:12 
Brennmeisteranwärter

Registriert: Dienstag 20. September 2005, 23:18
Beiträge: 680
Dito, meinen Philips 2x-Brenner habe ich auch etwa zu der Zeit angeschafft. Die Rohlinge aus der Zeit funzen sogar noch im Autoradio. Kein Wunder, bei 2x kann man die Pits ja fast per Hand reinschnitzen :D.

Sind auch ein paar Aldi-Rohls dabei (jaja, Sünden der frühen Jahre :swank:), wo sich zwar die Randbeschichtung abblättern lässt, aber ohne GigaRec laufen die auch noch heute ;).



_________________
Gruß
Roger
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Abspielbarkeit von mit GigaRec gebrannten Audio CDs
BeitragVerfasst: Samstag 23. Mai 2009, 09:48 
Gefällt's hier richtig gut

Registriert: Donnerstag 31. Januar 2008, 14:41
Beiträge: 187
Ich habe vorhin erstmals mit GigaRec gebrannt. Der Test im CD Player steht noch aus,
aber der C1/C2 Fehler - Test mit den Plextools gibt mir:

Durchschn./Sek Max./Sek Gesamt
C1 41.9 197.0 228236.0
C2 0.0 0.0 0.0
CU 0.0 0.0 0.0

(Wie kann ich den Text vernünftig formatieren?)


Können die grausamen C1 Fehler - Werte mit GigaRec zu tun haben?

Transferraten- und Q-Check Beta/Jitter Test habe ich auch mal angehängt.

Gruss,

Stefan


Dateianhänge:
Gigarec Test0BETACD.jpg
Gigarec Test0BETACD.jpg [ 159.79 KiB | 7847-mal betrachtet ]
Gigarec Test0RTRCD.jpg
Gigarec Test0RTRCD.jpg [ 135.44 KiB | 7847-mal betrachtet ]
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Abspielbarkeit von mit GigaRec gebrannten Audio CDs
BeitragVerfasst: Samstag 23. Mai 2009, 11:48 
Brennmeister
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 9. Juli 2006, 22:21
Beiträge: 5974
Wohnort: Saarland
Stefan1971HH hat geschrieben:

Können die grausamen C1 Fehler - Werte mit GigaRec zu tun haben?



Brenn so einen Rohling ohne dann hast Du ja den Vergleich. Sicher kanns damit was zu tun haben.



_________________
LiteOn LH18A1H@LH20A1H - LiteOn ihas 322 - LiteOn DH401S - Pioneer 111 - Pioneer 215 - Philips1660P1@BenQ1650 - BenQ 1655 - BenQ1640 - BenQ E164B - LG E10L - LG H44N - LG GH20NS10 - Plextor PX 708A - Plextor PX-755A - Samsung SH-S203B - Optiarc AD7200S
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Abspielbarkeit von mit GigaRec gebrannten Audio CDs
BeitragVerfasst: Samstag 23. Mai 2009, 12:54 
Gefällt's hier richtig gut

Registriert: Donnerstag 31. Januar 2008, 14:41
Beiträge: 187
Das hatte ich ja hier: post240822.html#p240822
schon einmal gemacht, da wars ja auch nicht so pricklend, aber immerhin besser.

Meine Frage zielte darauf ab, ob vielleicht schon einmal ein Zusammenhang zwischen GigaRec und C1 Fehlern beobachtet wurde.
In diesem Fall habe ich übrigens Faktor 1,2 benutzt, da ich etwa 90 min Kapazität benötigte.

Mein knapp 5 Jahre alter Pioneer CD Player spielt sie einwandfrei ab.
Die Audio Backups werde ich aber lieber dem Pio 115 überantworten.


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 2 [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: