Aktuelle Zeit: Freitag 2. Juni 2023, 21:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 Seite 1 von 3 [ 40 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Neues Intel-System – Zusammenstellung so ok?
BeitragVerfasst: Dienstag 26. August 2014, 20:05 
Brennmeister
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 18. September 2005, 16:40
Beiträge: 4798
So, nach 5 Jahren ist es bei mir mal wieder so weit: Ein neues PC-System soll her. Ich möchte mir diesmal ein Intel-System zulegen habe mir die folgende Zusammenstellung überlegt:

Update: Ich habe das Mainboard noch einmal durch eins mit dem neueren Chipsatz Z97 ersetzt, das aber preislich auf gleichem Niveau liegt. Außerdem habe ich mich doch gegen die Samsung SSD 840 PRO 256GB SSD-Festplatte entschieden, da Samsungs 6GB kleinere 840 EVO nicht viel (oder sogar nur unbedeutend) weniger leistungsfähiger sein soll als die PRO-Version, dafür aber gut 40€ günstiger ist.

Mainboard: [UPDATE] Gigabyte GA-Z97X-UD3H
Prozessor: Intel Xeon E3-1231 v3
CPU-Kühler: Scythe Mugen 4
Netzteil: Cooler Master VS-Series V650SM 650W ATX 2.31
[bereits im Besitz]
Arbeitsspeicher: Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24
SSD-Festplatte: [UPDATE] Samsung SSD 840 EVO 250GB
Tower: Sharkoon T28


Optional:
Lüftersteuerung: BitFenix Recon

Aus meinem alten System möchte ich zudem meine Grafikkarte (ASUS Radeon HD 7870 GHz Edition (DC2-2GD5-V2)), meine Festplatten (2 x Samsung Spinpoint F3 1TB (HD103SJ)), meine Soundkarte (ASUS Xonar DX) sowie meinen DVD-Brenner (Sony Optiarc AD-7260S) übernehmen.

--> Ist das alles so in Ordnung oder seht ihr Probleme? Und habt ihr noch Verbesserungsvorschläge?



_________________
Gigabyte GA-Z97X-UD3H ● Intel Xeon E3-1231 v3 ● ASUS ROG STRIX-GTX1070-O8G-GAMING ● Crucial Ballistix Sport 16GB DDR3-1600 ● Samsung SSD 850 EVO (500GB) ● Samsung SSD 860 EVO (500GB) ● HGST Deskstar NAS 3TB ● Cooler Master VS-Series V650SM (650W) ● ASUS Xonar DX ● ASUS BW-16D1HT ● Asus PB248Q ● Sharkoon T28 | @ Brennmeister seit 03.09.2002
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Intel-System – Zusammenstellung so ok?
BeitragVerfasst: Dienstag 26. August 2014, 20:54 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 10. April 2006, 04:49
Beiträge: 8149
Wohnort: am Deich
soweit Ok, nur...

warum eine Lüftersteuerung, etwa für die 3-internen 120er?
Das ist meiner Meinung nach rausgeschmissenes Geld ;)

CPU hat nur TDP: 80W und Du verbaust eh schon ein guten CPU-Kühler..
kauf Dir stattdessen ein Lüfter Adapterkabel, 12V auf 7V ;) --> ca. 3-5 €uronen
Das reicht allemal für ein guten Luftstrom und leise sind se auch ;)



_________________
BM Mitglied seit: 2002-02-27

Die Zensur ist das lebendige Geständnis der Großen, daß sie nur verdummte Sklaven treten, aber keine freien Völker regieren können.
Johann Nepomuk Nestroy

Auszeichnungen und Preise sind wie Hämorrhoiden. Früher oder später bekommt sie jedes Arschloch.
Billy Wilder
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Intel-System – Zusammenstellung so ok?
BeitragVerfasst: Dienstag 26. August 2014, 23:17 
Brennmeister
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 18. September 2005, 16:40
Beiträge: 4798
tutifruti hat geschrieben:
soweit Ok, [...]

Das beruhigt mich schon mal! :aok:

tutifruti hat geschrieben:
warum eine Lüftersteuerung, etwa für die 3-internen 120er?
Das ist meiner Meinung nach rausgeschmissenes Geld ;)

Hmm ja, da könntest du Recht haben. Ich habe allerdings auch gerade im Handbuch des Sharkoon T28, dass dem Tower Montagewinkel für 3,5"-Geräte beiliegen, so dass ich eigentlich auch die in meinem aktuellen Tower eingebaute Scythe Kaze Q weiternutzen könnte sollte. Den Star-Trek-Fan in mir reizt allerdings trotzdem immer noch die Bitfenix-Steuerung mit Touch-Screen, Temperatur- und RPM-Anzeige, Animationen und akustischem Berührungs-Feedback :lol: ;) . Davon abgesehen ist es aber vielleicht auch gar nicht schlecht, wenn man die Möglichkeit hat, die Lüfter auf 100 RPM genau bis zu der Schwelle, an der sie hörbar werden, hochdrehen zu können.

tutifruti hat geschrieben:
CPU hat nur TDP: 80W und Du verbaust eh schon ein guten CPU-Kühler..
kauf Dir stattdessen ein Lüfter Adapterkabel, 12V auf 7V ;) --> ca. 3-5 €uronen
Das reicht allemal für ein guten Luftstrom und leise sind se auch ;)

Sind das hier dann die Adapter, die du meinst?

Aber noch mal kurz zum Tower an sich: Was ich eigentlich nicht unbedingt brauche, sind die LEDs in den Gehäuselüftern, aber leider gibt es von dem Tower keine Version ohne LEDs. Vielleicht baue ich dann aber einfach meine beiden aktuell genutzen Gehäuselüfter (müssten Lüfter von Yate Loon sein) aus dem bisherigen Gehäuse aus und ersetze mit denen die beiden Front-Lüfter des neuen Gehäuses. Ansonsten gäbe es in der Produktreihe von Sharkoon nur die Möglichkeit auf den Sharkoon T9 in der Version mit Nicht-LED-Lüftern zurückzugreifen, aber das Gehäuse ist leider älter, hat daher nur einen USB-3.0-Front-Anschluss und hat die nicht gedrehten Standard-Festplattenkäfige, die "nur" einen Einbau von maximal 30cm langen Grafikkarten erlauben, was mir nicht zukunftssicher genug ist. Ansonsten hat mir auf den ersten Blick auch der AeroCool XPredator X3 White Edition ganz gut gefallen, der schon eine Lüftersteuerung mitbringt, aber auch dort sind wieder LED-Lüfter verbaut und dies auch noch im Seitenfenster, was ich optisch unschön und für einen guten Luftstrom (vorne rein, hinten raus) auch eher als hinderlich empfinde.

Zum Schluß noch eine kurze Frage zum Arbeitsspeicher: Sind Module mit Headspreadern (z. B. die Kingston HyperX Genesis) sinnvoll und empfehlenswerter als "nackte" Module?



_________________
Gigabyte GA-Z97X-UD3H ● Intel Xeon E3-1231 v3 ● ASUS ROG STRIX-GTX1070-O8G-GAMING ● Crucial Ballistix Sport 16GB DDR3-1600 ● Samsung SSD 850 EVO (500GB) ● Samsung SSD 860 EVO (500GB) ● HGST Deskstar NAS 3TB ● Cooler Master VS-Series V650SM (650W) ● ASUS Xonar DX ● ASUS BW-16D1HT ● Asus PB248Q ● Sharkoon T28 | @ Brennmeister seit 03.09.2002
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Intel-System – Zusammenstellung so ok?
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. August 2014, 00:44 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 10. April 2006, 04:49
Beiträge: 8149
Wohnort: am Deich
Das "Scythe Kaze Q" ist doch ausreichend, hab ich in einem meiner Tower selber verbaut ;)
und tut seit 4-Jahren seinen Dienst! Allerdings einmal auf ¼ eingestellt und nie wieder angefasst :D
von daher habe ich im anderen Big-Tower gleich auf 7V-Adapter umgestellt, reicht auch allemal ...

Die Bitfenix-Steuerung mag zwar Optisch etwas für's Auge zu sein, aber gerade das Touchpanel schreit förmlich nach Bedienungsfehler,
da das Display [wahrscheinlich] kein guten Blickwinkel hat.
Des-weiteren verlieren die Dinger teilweise Ihr Gedächtnis, nach dem einschalten hast de wieder die Werkseinstellung :stare:
Ok, die Genauigkeit... aber mal ehrlich,
wenn die GRAKA hoch-dreht, dann sind die 100-RPM auch überbewertet ;)

Die Adapter sollten auch gehen, ich benutze aber immer solche:
http://www.nbm24.de/baumarkt/de/shop/El ... e=shopinfo
jedenfalls darauf achten was Du benötigst, 3 oder 4 PIN... @7V

Lüfter an den Seiten ist einfach misst, musste ich selber erfahren mit meinem Big-Tower von Chieftec,
ok ich habe die zugeklebt - aber das schaut bei den ganz Modernen Gehäusen auch nicht mehr so toll aus... :devil:
tja... und bei den ganzen Blitz-Bunti Dingern ist es auch nicht mehr so einfach, ein ""Gutes" Gehäuse zu finden .... :afraid:

jau... Module mit Heatspreadern sind schon OK, vor allem lassen die sich besser reinigen :aok:
aber aufpassen, da gibt es Module die sehr hoch sind, da lassen sich teilweisen dann nur 2-Bänke bestücken
weil die im Konflikt mit dem CPU-Kühler stehen :o)
Beispiel:
--> http://geizhals.at/de/g-skill-tridentx- ... 64621.html
--> http://geizhals.at/de/crucial-ballistix ... 66709.html



_________________
BM Mitglied seit: 2002-02-27

Die Zensur ist das lebendige Geständnis der Großen, daß sie nur verdummte Sklaven treten, aber keine freien Völker regieren können.
Johann Nepomuk Nestroy

Auszeichnungen und Preise sind wie Hämorrhoiden. Früher oder später bekommt sie jedes Arschloch.
Billy Wilder
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Intel-System – Zusammenstellung so ok?
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. August 2014, 11:31 
Brennmeister
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 18. September 2005, 16:40
Beiträge: 4798
tutifruti hat geschrieben:
Die Bitfenix-Steuerung [...]
Des-weiteren verlieren die Dinger teilweise Ihr Gedächtnis, nach dem einschalten hast de wieder die Werkseinstellung :stare:

Das scheint wirklich ein handfestes Problem zu sein und ein Grund, der mich doch etwas vor der Steuerung zurückschrecken lässt. Ich meine, ich gebe für gute Qualität auch gerne etwas mehr Geld aus, aber wenn man dann für 35€ (anscheinend) doch wieder nur halbgare Ware bekommt, ärgert mich das schon ein wenig. Und alle günstigeren und teureren Lüftersteuerungen, die ich mir bisher angesehen habe, sind aus meiner Sicht leider alle insgesamt gesehen schlechter als das Modell von Bitfenix (z. B. wegen der fehlenden Möglichkeit, den Bildschirm oder den Piepton zu deaktvieren), so dass ich auch keine wirklichen Alternativen sehe.

Blöd ist nur, dass der Tower mit der Scythe Kaze Q rein optisch nicht mehr so der Hit ist, da die Lüftersteuerung nicht hinter einer Tür versteckt werden kann, wie es noch bei meinem aktuellen Tower der Fall ist.

tutifruti hat geschrieben:
Die Adapter sollten auch gehen, ich benutze aber immer solche:
http://www.nbm24.de/baumarkt/de/shop/El ... e=shopinfo
jedenfalls darauf achten was Du benötigst, 3 oder 4 PIN... @7V

OK, danke für den Tipp!

tutifruti hat geschrieben:
Lüfter an den Seiten ist einfach misst, musste ich selber erfahren mit meinem Big-Tower von Chieftec,
ok ich habe die zugeklebt - aber das schaut bei den ganz Modernen Gehäusen auch nicht mehr so toll aus... :devil:
tja... und bei den ganzen Blitz-Bunti Dingern ist es auch nicht mehr so einfach, ein ""Gutes" Gehäuse zu finden .... :afraid:

Genau so sehe ich das auch!

tutifruti hat geschrieben:
jau... Module mit Heatspreadern sind schon OK, vor allem lassen die sich besser reinigen :aok:
aber aufpassen, da gibt es Module die sehr hoch sind, da lassen sich teilweisen dann nur 2-Bänke bestücken
weil die im Konflikt mit dem CPU-Kühler stehen :o)
Beispiel:
--> http://geizhals.at/de/g-skill-tridentx- ... 64621.html
--> http://geizhals.at/de/crucial-ballistix ... 66709.html

Also wenn es nur um die Reinigung geht, würde ich nicht unbedingt Module mit Heatspreadern nehmen. Ich habe mich nur gefragt, ob es auch bei nicht übertaktetem Arbeitsspeicher sinnvoll ist, auf Modelle mit Heatspreadern zurückzugreifen, um die Leistung und Lebensdauer zu erhöhen. Wenn dem nicht so ist, bleibe ich einfach bei den Crucial Ballistix.



_________________
Gigabyte GA-Z97X-UD3H ● Intel Xeon E3-1231 v3 ● ASUS ROG STRIX-GTX1070-O8G-GAMING ● Crucial Ballistix Sport 16GB DDR3-1600 ● Samsung SSD 850 EVO (500GB) ● Samsung SSD 860 EVO (500GB) ● HGST Deskstar NAS 3TB ● Cooler Master VS-Series V650SM (650W) ● ASUS Xonar DX ● ASUS BW-16D1HT ● Asus PB248Q ● Sharkoon T28 | @ Brennmeister seit 03.09.2002
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Intel-System – Zusammenstellung so ok?
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. August 2014, 12:29 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 10. April 2006, 04:49
Beiträge: 8149
Wohnort: am Deich
zugegebenerweise habe ich mich damit noch nicht-[nie] beschäftigt :devil:

aber nach einer kurzen Recherche ergab sich, das die Marketing-Abteilung etwas mehr Geld in den Kassen spült...
Fazit --> bleibe beim Crucial ;)



_________________
BM Mitglied seit: 2002-02-27

Die Zensur ist das lebendige Geständnis der Großen, daß sie nur verdummte Sklaven treten, aber keine freien Völker regieren können.
Johann Nepomuk Nestroy

Auszeichnungen und Preise sind wie Hämorrhoiden. Früher oder später bekommt sie jedes Arschloch.
Billy Wilder
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Intel-System – Zusammenstellung so ok?
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. August 2014, 21:04 
Brennmeister
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 18. September 2005, 16:40
Beiträge: 4798
So, ich habe noch mal ein paar Nachforschungen und Überlegungen zur Frage der Lüfter(steuerung) angestellt:

Gigabyte bietet anscheinend auch für das Mainboard, das ich mir holen will, die Software "System Information Viewer" an, mit der man neben anderen Funktionen auch den CPU-Lüfter sowie angeschlossene 4-Pin-PWM-Gehäuselüfter steuern kann. Diese Software kann also eine Hardware-Lüftersteuerung ersetzen. Allerdings befinden sich im Sharkoon T28 (der Tower, den ich mir holen will) laut Berichten im Netz nur 3-Pin-Lüfter. Da ich aber sowieso nicht unbedingt die im T28 von Werk aus verbauten LED-Lüfter (dauerhaft) nutzen will, stellt sich mir nun die Frage: --> Welche PWM-Lüfter (120 mm) sollte ich mir stattdessen kaufen? Welche sind gut und langlebig? Wäre beispielsweise der Scythe Glide Stream 120 PWM, der Enermax T.B.Silence PWM oder der Nanoxia Deep Silence NDS 120 PWM was? :?:

tutifruti hat geschrieben:
Fazit --> bleibe beim Crucial ;)

Gut! :o)



_________________
Gigabyte GA-Z97X-UD3H ● Intel Xeon E3-1231 v3 ● ASUS ROG STRIX-GTX1070-O8G-GAMING ● Crucial Ballistix Sport 16GB DDR3-1600 ● Samsung SSD 850 EVO (500GB) ● Samsung SSD 860 EVO (500GB) ● HGST Deskstar NAS 3TB ● Cooler Master VS-Series V650SM (650W) ● ASUS Xonar DX ● ASUS BW-16D1HT ● Asus PB248Q ● Sharkoon T28 | @ Brennmeister seit 03.09.2002
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Intel-System – Zusammenstellung so ok?
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. August 2014, 22:03 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 10. April 2006, 04:49
Beiträge: 8149
Wohnort: am Deich
äähhh... Moment mal...

wenn Du per Motherboard/Software steuern willst, dann sollten deine Gehäuselüfter auch 4-PIN-PWM sein ;)
(Das GA-Z87X-D3H hat ja 1x CPU-Lüfter 4-Pin, 4x Lüfter 4-Pin)

--> 3-PIN wird per Versorgungsspannung geregelt [also per Lüfterregelung oder per Adapter/12V-7v-5V]
--> bei 4-PIN wird per Steuersignal & Regelelektronik gesteuert - Versorgungsspannung immer 12V

und als Software würde ich dann SpeedFan empfehlen ;)



_________________
BM Mitglied seit: 2002-02-27

Die Zensur ist das lebendige Geständnis der Großen, daß sie nur verdummte Sklaven treten, aber keine freien Völker regieren können.
Johann Nepomuk Nestroy

Auszeichnungen und Preise sind wie Hämorrhoiden. Früher oder später bekommt sie jedes Arschloch.
Billy Wilder
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Intel-System – Zusammenstellung so ok?
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. August 2014, 23:54 
Brennmeister
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 18. September 2005, 16:40
Beiträge: 4798
tutifruti hat geschrieben:
wenn Du per Motherboard/Software steuern willst, dann sollten deine Gehäuselüfter auch 4-PIN-PWM sein ;)
(Das GA-Z87X-D3H hat ja 1x CPU-Lüfter 4-Pin, 4x Lüfter 4-Pin)

--> 3-PIN wird per Versorgungsspannung geregelt [also per Lüfterregelung oder per Adapter/12V-7v-5V]
--> bei 4-PIN wird per Steuersignal & Regelelektronik gesteuert - Versorgungsspannung immer 12V

Ja genau, und weil die vorinstallierten Lüfter im Sharkoon T28 eben nur 3-Pin-Lüfter zu sein scheinen, habe ich ja auch diese Vorschläge gemacht ;) :

ReCoN hat geschrieben:

Die sollten doch auch mit dem Gigabyte GA-Z97X-UD3H, für das ich mich umentschieden habe (siehe erster Post), laufen, da das Board ja laut Handbuch 3 System-Lüfter-Anschlüsse (4-PIN) hat. Wenn ja, würde ich nur gerne wissen, welche 4-Pin-PWM-Lüfter aus Erfahrungswerten qualitativ am besten sind (müssen natürlich nicht unbedingt welche von denen sein, die ich vorgeschlagen habe).

tutifruti hat geschrieben:
und als Software würde ich dann SpeedFan empfehlen ;)

Die Software hatte ich auf meinem aktuellen System schon mal drauf, aber leider hat die nur BSODs erzeugt. Aber gut, das muss ja auf dem neuen System nicht so sein. Der Vorteil der Gigabyte-Software ("System Information Viewer") ist meiner Ansicht nach jedenfalls, dass dort die auf dem Board angeschlossenen Lüfter automatisch erkannt werden.



_________________
Gigabyte GA-Z97X-UD3H ● Intel Xeon E3-1231 v3 ● ASUS ROG STRIX-GTX1070-O8G-GAMING ● Crucial Ballistix Sport 16GB DDR3-1600 ● Samsung SSD 850 EVO (500GB) ● Samsung SSD 860 EVO (500GB) ● HGST Deskstar NAS 3TB ● Cooler Master VS-Series V650SM (650W) ● ASUS Xonar DX ● ASUS BW-16D1HT ● Asus PB248Q ● Sharkoon T28 | @ Brennmeister seit 03.09.2002
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Intel-System – Zusammenstellung so ok?
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. August 2014, 00:21 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 10. April 2006, 04:49
Beiträge: 8149
Wohnort: am Deich
ReCoN hat geschrieben:
Ja genau, und weil die vorinstallierten Lüfter im Sharkoon T28 eben nur 3-Pin-Lüfter zu sein scheinen, habe ich ja auch diese Vorschläge gemacht ;) :
ReCoN hat geschrieben:

:stare: Bild
hmmm... Hätte schwören können, dass das vorhin 4-Lüfter mit 3-PIN waren... :afraid:

Hast Du Editiert :?:



_________________
BM Mitglied seit: 2002-02-27

Die Zensur ist das lebendige Geständnis der Großen, daß sie nur verdummte Sklaven treten, aber keine freien Völker regieren können.
Johann Nepomuk Nestroy

Auszeichnungen und Preise sind wie Hämorrhoiden. Früher oder später bekommt sie jedes Arschloch.
Billy Wilder
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Intel-System – Zusammenstellung so ok?
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. August 2014, 18:41 
Brennmeister
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 18. September 2005, 16:40
Beiträge: 4798
tutifruti hat geschrieben:
ReCoN hat geschrieben:
Ja genau, und weil die vorinstallierten Lüfter im Sharkoon T28 eben nur 3-Pin-Lüfter zu sein scheinen, habe ich ja auch diese Vorschläge gemacht ;) :
ReCoN hat geschrieben:

:stare: Bild
hmmm... Hätte schwören können, dass das vorhin 4-Lüfter mit 3-PIN waren... :afraid:

Hast Du Editiert :?:

Nein, ehrlich nicht. Vielleicht wars einfach ein Lesefehler, die gibts ja nicht nur in elektronischen Systemen ;) .

Aber welcher 4-Pin PWM-Lüfter mit 120mm Durchmesser wäre denn dein Favorit? Meinst du, eins der drei von dir vorgeschlagenen Modellen sollte in Ordnung sein?



_________________
Gigabyte GA-Z97X-UD3H ● Intel Xeon E3-1231 v3 ● ASUS ROG STRIX-GTX1070-O8G-GAMING ● Crucial Ballistix Sport 16GB DDR3-1600 ● Samsung SSD 850 EVO (500GB) ● Samsung SSD 860 EVO (500GB) ● HGST Deskstar NAS 3TB ● Cooler Master VS-Series V650SM (650W) ● ASUS Xonar DX ● ASUS BW-16D1HT ● Asus PB248Q ● Sharkoon T28 | @ Brennmeister seit 03.09.2002
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Intel-System – Zusammenstellung so ok?
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. August 2014, 20:16 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 10. April 2006, 04:49
Beiträge: 8149
Wohnort: am Deich
Empfehlen kann man sicherlich etwas, nur stellt sich die frage, inwieweit gehen die ""Neuen""
Gigabyte-Boards mit der BIOS-Lüfterregelung um?

Persönlich stehe voll auf Gigabyte-Boards, nur war bis dato die Lüfterregelung eher mau,
deswegen bevorzuge ich Adapter oder die Manuelle Regelung ....
tja, jetzt bräuchten wir jemandem der dazu etwas sagen kann :o)
wäre sonst schade, wenn Du Geld in die Hand nimmst und hinterher enttäuscht bist ;)

edit :!: Lüfter vergessen :devil:
Den Nanoxia kenne ich nicht, Enermax... Nie wieder abnehmbare Rotoren!
Der Scythe Glide Stream 120 PWM 1300rpm (SY1225HB12M-P) ist OK ansonsten...

--> be quiet! Shadow Wings SW1 PWM 120mm (T12025-MR-PWM/BL026)
und wenn es etwas mehr kosten darf:
--> Noctua NF-S12A PWM 120mm



_________________
BM Mitglied seit: 2002-02-27

Die Zensur ist das lebendige Geständnis der Großen, daß sie nur verdummte Sklaven treten, aber keine freien Völker regieren können.
Johann Nepomuk Nestroy

Auszeichnungen und Preise sind wie Hämorrhoiden. Früher oder später bekommt sie jedes Arschloch.
Billy Wilder
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Intel-System – Zusammenstellung so ok?
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. August 2014, 22:15 
Brennmeister
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 18. September 2005, 16:40
Beiträge: 4798
tutifruti hat geschrieben:
[...] nur stellt sich die frage, inwieweit gehen die ""Neuen"" Gigabyte-Boards mit der BIOS-Lüfterregelung um?

Persönlich stehe voll auf Gigabyte-Boards, nur war bis dato die Lüfterregelung eher mau,
deswegen bevorzuge ich Adapter oder die Manuelle Regelung ....
tja, jetzt bräuchten wir jemandem der dazu etwas sagen kann :o)

Ja ok, ein Hinweis von einem anderen BMler, der eins der neueren Gigabyte-Boards hat, wäre dann wirklich ganz gut.

Ich habe in den Geizhals-Bewertungen für den Noctua NF-S12A allerdings schon einen erfreulichen Hinweis gefunden:

Zitat:
Diesen Lüfter habe ich an der Rückseite meines Lian Li 60FNWX befestigt über die integrierte Lüftersteuerung des Gigabyte Z77X-D3H dreht er sich bei Idle: 495 RPM und Last: 750 RPM (Bios -> auto -> normal)

Das Gigabyte-Board, das er erwähnt, ist von 2012, also durchaus ein noch zu den neueren Modellen zählendes Board, würde ich sagen.

tutifruti hat geschrieben:
Den Nanoxia kenne ich nicht, Enermax... Nie wieder abnehmbare Rotoren!
Der Scythe Glide Stream 120 PWM 1300rpm (SY1225HB12M-P) ist OK ansonsten...

--> be quiet! Shadow Wings SW1 PWM 120mm (T12025-MR-PWM/BL026)
und wenn es etwas mehr kosten darf:
--> Noctua NF-S12A PWM 120mm

OK, danke für die Tipps. Vielleicht nehme ich dann mal den be quiet! Shadow Wings SW1 als hinteren Lüfter und zwei der etwas günstigeren Scythe Glide Stream 120 für die Front. Der Noctua NF-S12A ist mir allerdings ein biiischen zu teuer :swank: .



_________________
Gigabyte GA-Z97X-UD3H ● Intel Xeon E3-1231 v3 ● ASUS ROG STRIX-GTX1070-O8G-GAMING ● Crucial Ballistix Sport 16GB DDR3-1600 ● Samsung SSD 850 EVO (500GB) ● Samsung SSD 860 EVO (500GB) ● HGST Deskstar NAS 3TB ● Cooler Master VS-Series V650SM (650W) ● ASUS Xonar DX ● ASUS BW-16D1HT ● Asus PB248Q ● Sharkoon T28 | @ Brennmeister seit 03.09.2002
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Intel-System – Zusammenstellung so ok?
BeitragVerfasst: Samstag 6. September 2014, 23:13 
Falls noch aktuell, würde ich anstatt der Samsung SSD mal die Crucial MX100 http://geizhals.de/crucial-mx100-256gb- ... 22681.html in den Raum werfen. Hast Du Dich beim Gehäuse schon endgültig entschieden? Wenn nicht wäre vielleicht das Aerocool DS200 http://geizhals.at/de/?fs=aerocool+ds+200&in= eine Überlegung wert. Lüftersteuerung ist da gleich dabei. Mein Asrock Board steuert meine Lüfter ziemlich genial, einmal im UEFI eingerichtet und ich musste mich bisher nicht mehr darum kümmern. Leise Lüfter suche ich aktuell auch noch, aber ich tendiere sehr stark zu http://geizhals.at/de/enermax-t-b-silen ... 35732.html


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Intel-System – Zusammenstellung so ok?
BeitragVerfasst: Freitag 12. September 2014, 19:03 
Brennmeister ehrenhalber
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 14. Januar 2006, 19:09
Beiträge: 1555
Was ist der Vorteil vom Xeon gegenüber den Core CPUs?
Mal abgesehen davon man nutzt wirklich Software die vom erweiterten Befehlssatz profitiert.



_________________
MacBook Air ● M2 CPU ● 16GB RAM
Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 3 [ 40 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: