Aktuelle Zeit: Dienstag 16. Juli 2019, 02:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 Seite 1 von 1 [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Artikel über Bilddatenbanken in der c't Ausgabe 9 2009
BeitragVerfasst: Dienstag 21. April 2009, 01:26 
Brennmeisteranwärter
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 11. April 2006, 00:42
Beiträge: 815
Fotosammlung im Griff
http://www.heise.de/ct/Digitale-Bilder- ... kel/135871
Ganz interessant für Leute mit großen Fotosammlungen.

Lediglich (wie fast immer bei solchen Vergleichen) werden die Themen Darstellungs-Qualität von Thumbnails und/oder Vollbild nicht mal am Rande behandelt.
Für mich stets verwunderlich, weil sowas die Erstellung von Metadaten auch wesentlich erleichtern bzw. erschweren kann.

Nach langer Suche nach einem Betrachter der eine scharfe und realistische Vollbild Darstellung (also resized auf die Monitor-Auflösung) bietet, bin ich auf Camera Bits Photo Mechanic gestoßen.
Idimager soll ähnlich gute Qualität liefern.
Das ist wesentlich besser als der weiche Matsch den ACDSee Pro und alle anderen anzeigen, wo man nicht einschätzen kann wie weich oder scharf ein Photo tatsächlich ist.

Am Rande: die massiven Probleme von ACDSee Pro 2.5 werden auch nicht thematisiert (vgl. ACDSee Pro 2.5 Produkt Forum).



_________________
Theoretisch sind Theorie und Praxis gleich - praktisch nicht.

"There is no Garbo, there is no Dietrich, there is only Louise Brooks !"
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Artikel über Bilddatenbanken in der c't Ausgabe 9 2009
BeitragVerfasst: Dienstag 21. April 2009, 11:00 
Co-Admin
Benutzeravatar

Registriert: Montag 19. September 2005, 19:19
Beiträge: 13429
Wohnort: 127.0.0.1
@Schnullerbacke
Vielen Dank :aok: ... Langsam wächst mir meine Fotosammlung über den Kopf :afraid: ...



_________________
PC Adé ... Hab nur noch mein Notebook, meine PS3 und meine DSLR-Ausrüstung :devil: :prost:
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Artikel über Bilddatenbanken in der c't Ausgabe 9 2009
BeitragVerfasst: Dienstag 21. April 2009, 20:23 
Brennmeister
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 10. September 2005, 11:30
Beiträge: 3641
Wohnort: php.ini
Bin da ja noch ein wenig altmodisch unterwegs - erstelle einfach immer einen Ordner mit Datum und Kurzbezeichnung der Fotoserie,.... bisher fahre ich damit noch ganz gut ;)



_________________
Jeder Narr kann Code schreiben, den ein Computer versteht.
Gute Programmierer schreiben Code, den Menschen verstehen.
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Artikel über Bilddatenbanken in der c't Ausgabe 9 2009
BeitragVerfasst: Dienstag 21. April 2009, 20:28 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 16. Dezember 2005, 15:38
Beiträge: 1498
Wohnort: Düsseldorf
Basti hat geschrieben:
Bin da ja noch ein wenig altmodisch unterwegs - erstelle einfach immer einen Ordner mit Datum und Kurzbezeichnung der Fotoserie,.... bisher fahre ich damit noch ganz gut ;)


Ich mache das derzeit noch genauso, aber angesichts 15.000 Digi-Fotos und 500 Kurzfilmen wird's langsam kritisch.

Gruß,

Knipserona


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Artikel über Bilddatenbanken in der c't Ausgabe 9 2009
BeitragVerfasst: Dienstag 21. April 2009, 20:31 
Brennmeister
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 10. September 2005, 11:30
Beiträge: 3641
Wohnort: php.ini
ach das geht, bin mittlerweile bei über 26.000 Fotos ;)



_________________
Jeder Narr kann Code schreiben, den ein Computer versteht.
Gute Programmierer schreiben Code, den Menschen verstehen.
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Artikel über Bilddatenbanken in der c't Ausgabe 9 2009
BeitragVerfasst: Mittwoch 22. April 2009, 01:26 
Brennmeisteranwärter
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 11. April 2006, 00:42
Beiträge: 815
Das Problem man macht viel zuviele Photos und tut sich schwer mit dem löschen.

Da kann man denn noch so toll die Ordner benennen (Datum + Anlass etc.).
In einem Ordner mit 1600 Photos gehen dann die 160 wirklich guten in der Masse unter.
Weniger ist eben manchmal mehr.

Man muss sich eingestehen, dass auf tausend Photos nicht unbedingt mehr zu sehen ist als auf hundert (richtig guten).
Wieviel von den tausenden sieht man sich mehr als ein-, zweimal an ?
Wer will das wirklich noch mal sehen ?

Mut zum Aussortieren (zumindest die Anlage von Unter-Ordnern mit den wirklichen Favoriten) :!:
Gut, bei den Festplatten-Größen muss man nicht unbedingt löschen.
Bloß mehrstufige Back-Up Lösungen sollte man wirklich nur den Favoriten gönnen.
Sonst wird man am Ende doch wahnsinnig bei der Sache.
Wie bei allem:
Weniger Quantität und mehr Qualität.



_________________
Theoretisch sind Theorie und Praxis gleich - praktisch nicht.

"There is no Garbo, there is no Dietrich, there is only Louise Brooks !"
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Artikel über Bilddatenbanken in der c't Ausgabe 9 2009
BeitragVerfasst: Mittwoch 22. April 2009, 06:45 
Brennmeister
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 10. September 2005, 11:30
Beiträge: 3641
Wohnort: php.ini
Da hast Du Recht, das ist definitiv ein Problem!



_________________
Jeder Narr kann Code schreiben, den ein Computer versteht.
Gute Programmierer schreiben Code, den Menschen verstehen.
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Artikel über Bilddatenbanken in der c't Ausgabe 9 2009
BeitragVerfasst: Mittwoch 22. April 2009, 07:20 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 16. Dezember 2005, 15:38
Beiträge: 1498
Wohnort: Düsseldorf
Schnullerbacke hat geschrieben:
Das Problem man macht viel zuviele Photos und tut sich schwer mit dem löschen.


Stimmt schon. Vor allem, wenn es sich um Bilder der eigenen Kinder handelt.

Da möchte man - zumindest in den ersten Jahren - kein - und sei es noch so unscharf - Photo löschen.
Ab Bild 10.000 setzt dann ein Lernprozeß ein und man löscht - direkt nach dem Import - die unscharfen oder offensichtlich mißlungenen Photos.

Schnullerbacke hat geschrieben:
Da kann man denn noch so toll die Ordner benennen (Datum + Anlass etc.).
In einem Ordner mit 1600 Photos gehen dann die 160 wirklich guten in der Masse unter.
Weniger ist eben manchmal mehr.


Naja, der größte Ordner hat gerade mal etwas mehr als 100 Bilder, da nach Datum und Anlaß getrennt wird.

Eine Illusion - fast schon ein Selbstbetrug - ist der Gedanke, man könnte ja später mal irgendwann die alten Ordner "entrümpeln"...



_________________
Heute ist nicht alle Tage, ich komm' wieder, keine Frage ;-)

Vancouverona
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Artikel über Bilddatenbanken in der c't Ausgabe 9 2009
BeitragVerfasst: Donnerstag 23. April 2009, 17:36 
Brennmeisteranwärter
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 11. April 2006, 00:42
Beiträge: 815
In der gleichen c't Ausgabe (9 2009) ist auch ein Artikel über Farbmanagement (Farb-Profile) sprich Monitor Kalibrierung, was ja in diesem Zusammenhang (Photo Optimierung: mein beliebtes "Spielzeug" dafür ist das Schatten Lichter Tool in ACDSee Pro 2.x - wer es nicht kennt sollte mal die 30-tägige Trial antesten) auch durchaus von Interesse sein sollte.

Zusätzliche Themen in der Ausgabe (die ich auch interessant finde):
Notebook statt PC ?
Kopierschutz weg - Legale Musik ohne DRM
HDTV-Sat-Recorder (Test)
Mehrere Monitore am PC
DSL-Pannen: Die Service-Katastrophe

Das war mir nach längerer Zeit dann die 3,50 € mal wieder wert.
Regelmäßig kauf ich mir nur die Software-Kollektion Ausgaben.

Tip am Rande:
c't sollte eigentlich zum Pflichtbestand jeder (halbwegs größeren) Stadtbibliothek gehören.
Also wenn ihr nicht weit draußen in einem kleinen Dorf auf dem Lande wohnt, dann solltet ihr gute Chancen haben in der nächst größeren Stadtbibliothek.
In meiner Stadtbibliothek gibt es neben Druckware reichlich AudioCDs, Video-DVDs und selbst PC-Spiele 14-tägig für umsonst.
U.a. liegt dort auch offen ein Unreal Tournament im Regal (für jedes Alter zugänglich), was ansonsten in jedem kommerziellen Video-/Spiele-Verleih im Ü18 Bereich versteckt werden muss. :swank: :afraid: :D



_________________
Theoretisch sind Theorie und Praxis gleich - praktisch nicht.

"There is no Garbo, there is no Dietrich, there is only Louise Brooks !"
Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 1 [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

cron