Aktuelle Zeit: Freitag 27. November 2020, 19:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 Seite 1 von 1 [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Audio CD brennen und wieder einlesen Test
BeitragVerfasst: Montag 9. Mai 2011, 04:15 
Brennmeisteranwärter
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 11. April 2006, 00:42
Beiträge: 815
Wenn ich mit meinem LiteOn DH204AP mehrere WAVs als Audio CD brenne und mit diesem Brenner dann mit EAC wieder einlese, erhalte ich stets bit-identische WAVs zu den original zum Brennen verwendeten (sowohl mit der foobar bit compare component als auch mit der vergleichbaren Funktion in Wavelab).

Bedeutet dies nun, dass der DH204AP mit EAC grundsätzlich sehr gut zum Audio CD Einlesen geeignet ist - nicht nur für gebrannte CD-R sondern auch für gepresste Audio CDs ?

Oder muss man dies isoliert auf (durch den DH204AP selbstgebrannte) CD-R beschränkt betrachten aufgrund der physikalischen Unterschiede zu gepressten Audio CDs (unterschiedliche Reflexions-Eigenschaften) ?


Der Hintergrund ist folgender:

EAC empfiehlt anhand seiner Laufwerks-Datenbank statt des LiteON DH204AP eher den ebenfalls vorhandenen LG GH22LS30 zum Einlesen zu nehmen (mit den empfohlenen sicheren Einstellungen aus der LW-Datenbank wie auch beim LiteOn).

Bei meinen Tests hat sich jedoch gezeigt, dass der LG GH22LS30 nicht in der Lage ist die selbstgebrannten Audio CDs bzw. die resultierenden WAVs präzise einzulesen (nicht bit identisch zu den original WAVs).

Könnte der LG dennoch für gepresste Audio CDs besser (seinerseits präziser) sein als der LiteOn ?

Mich irritiert dabei, dass EAC sowohl beim LiteOn DH204AP als auch beim LG GH22LS30 stets im Log-fenster vermeldet, dass die jeweiligen Kopien durchgängig "OK" seien ("keine Fehler aufgetreten").
Bit-identisch sind jedoch wie schon gesagt nur die mit dem LiteOn DH204AP von den gebrannten Audio CDs eingelesenen WAVs.

Ich hatte eigentlich gedacht sofern EAC im sicheren Modus meldet, dass die Kopien "OK" seien, dass sich derartig eingelesene Tracks nicht unterscheiden (solange die Kopien als "OK" geloggt werden somit einleselaufwerks-unabhängig identisch seien).

Das scheint offenkundig jedoch nicht der Fall zu sein.
Auch bei gepressten Audio CDs unterscheiden sich die eingelesenen Tracks beim LG und beim LiteOn (auch da meldet EAC bei beiden Laufwerken "Kopie OK").

Eure Einschätzung, Ratschläge ?



_________________
Theoretisch sind Theorie und Praxis gleich - praktisch nicht.

"There is no Garbo, there is no Dietrich, there is only Louise Brooks !"
Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 1 [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: