Aktuelle Zeit: Mittwoch 21. Oktober 2020, 14:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 Seite 1 von 1 [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Qualiscan mit 4x katastrophal, mit 2x gut
BeitragVerfasst: Montag 15. August 2011, 04:50 
Gefällt's hier richtig gut

Registriert: Donnerstag 31. Januar 2008, 14:41
Beiträge: 187
Hallo,

folgende Qualiscans erhalte ich für dieselbe DVD mit 4x bzw. 2x Scangeschwidigkeit (reproduzierbar). Gebrannt wurde 16X eine Verbatim MCC004 in dem LiteOn, der auch als Scanner fungierte. Die Scheibe entstammt der in einem anderen Thread erwähnten Ersatzsendung,die ich direkt von Verbatim erhalten hatte und die ansonsten bisher keine Probleme gemacht hat.

Interpretation der Abweichung?
-danke


Dateianhänge:
Davies_Short_Bologan_15-August-2011_04_41.png
Davies_Short_Bologan_15-August-2011_04_41.png [ 73.75 KiB | 6817-mal betrachtet ]
Davies_Short_Bologan_15-August-2011_04_20.png
Davies_Short_Bologan_15-August-2011_04_20.png [ 73.25 KiB | 6817-mal betrachtet ]
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Qualiscan mit 4x katastrophal, mit 2x gut
BeitragVerfasst: Montag 15. August 2011, 10:46 
Brennmeister ehrenhalber
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 21. Mai 2006, 20:09
Beiträge: 1482
ich würde vermuten , dass das laufwerk probleme hat , beziehungsweise anfängt , welche zu bekommen .



_________________
.
früher war eh alles viel besser

LiteOn iHAS120 , Plextor 716SA , Pioneer DVR 112 D@L , BenQ DW 1650 , LG GGC-H20L
(Plextor Premium , Pioneer 115 D , Plextor 712SA , BenQ EW 164B , Plextor 708-UF , Plextor W2410 , LiteOn 52327S)
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Qualiscan mit 4x katastrophal, mit 2x gut
BeitragVerfasst: Montag 15. August 2011, 14:01 
Brennmeister ehrenhalber
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 24. September 2005, 22:06
Beiträge: 1961
dr.olds hat geschrieben:
ich würde vermuten , dass das laufwerk probleme hat , beziehungsweise anfängt , welche zu bekommen .

Müssten sich Probleme des Laufwerks nicht auch in einem erhöhten Jitter zeigen?

MfG


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Qualiscan mit 4x katastrophal, mit 2x gut
BeitragVerfasst: Montag 15. August 2011, 18:39 
Brennmeister ehrenhalber
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 21. Mai 2006, 20:09
Beiträge: 1482
in erster linie scheint da die fehlerkorrektur mühe zu haben - und das schon bei 4x . bei den mcc004 kann ich meistens bei 12-16x resultate erzielen , die den 4x resultaten in etwa entsprechen .



_________________
.
früher war eh alles viel besser

LiteOn iHAS120 , Plextor 716SA , Pioneer DVR 112 D@L , BenQ DW 1650 , LG GGC-H20L
(Plextor Premium , Pioneer 115 D , Plextor 712SA , BenQ EW 164B , Plextor 708-UF , Plextor W2410 , LiteOn 52327S)
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Qualiscan mit 4x katastrophal, mit 2x gut
BeitragVerfasst: Dienstag 16. August 2011, 08:30 
Gefällt's hier richtig gut

Registriert: Donnerstag 31. Januar 2008, 14:41
Beiträge: 187
Ich habe jetzt nochal dieselben Daten im selben Brenner mit derselben
Geschwindigkeit auf einen Rohling aus derselben Packung gebrannt und
dann mit 2x, 4x und 8x gescant (allerdings mit einer anderen Version von
DiscSpeed, aber das macht wohl nichts ?) Das Bild vom 8x Scan lässt sich
aus unbekantem Grund nicht hochladen, das versuche ich später nochmal.


Dateianhänge:
Bild 4.png
Bild 4.png [ 72.05 KiB | 6749-mal betrachtet ]
Bild 3.png
Bild 3.png [ 72.28 KiB | 6749-mal betrachtet ]
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Qualiscan mit 4x katastrophal, mit 2x gut
BeitragVerfasst: Dienstag 16. August 2011, 09:52 
Brennmeister ehrenhalber
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 21. Mai 2006, 20:09
Beiträge: 1482
ich habe die erfahrung gemacht , dass bei guten rohlingen die scangeschwindigkeit auch mal höher sein kann , ohne dass die ergebnisse sich stark ändern . bei vielen rohlingen steigt aber die fehlerzahl gegen schluss stark an , wenn 12x oder schneller gescannt wird . das muss man einfach ausprobieren . gute verbs kann ich durchaus auch schnell scannen , billigrohlinge aber nie . wobei ich solche so gut wie keine kaufe .



_________________
.
früher war eh alles viel besser

LiteOn iHAS120 , Plextor 716SA , Pioneer DVR 112 D@L , BenQ DW 1650 , LG GGC-H20L
(Plextor Premium , Pioneer 115 D , Plextor 712SA , BenQ EW 164B , Plextor 708-UF , Plextor W2410 , LiteOn 52327S)
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Qualiscan mit 4x katastrophal, mit 2x gut
BeitragVerfasst: Dienstag 16. August 2011, 13:29 
Gefällt's hier richtig gut

Registriert: Donnerstag 31. Januar 2008, 14:41
Beiträge: 187
Die beiden letzten Scans sind doch aber ok, oder (wenn auch nicht überragend)?
Müsste man dann annehmen, dass der eine Problemfall am Rohling lag, obwohl
er aus derselben Packung stammt? Anbei noch der 8X Scan des zweiten Brandes.


Dateianhänge:
Bild 5.png
Bild 5.png [ 71.08 KiB | 6735-mal betrachtet ]
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Qualiscan mit 4x katastrophal, mit 2x gut
BeitragVerfasst: Dienstag 16. August 2011, 15:32 
Brennmeister ehrenhalber
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 21. Mai 2006, 20:09
Beiträge: 1482
der ist auf jeden fall ok . sehr ok sogar für heutige rohlinge :afraid:



_________________
.
früher war eh alles viel besser

LiteOn iHAS120 , Plextor 716SA , Pioneer DVR 112 D@L , BenQ DW 1650 , LG GGC-H20L
(Plextor Premium , Pioneer 115 D , Plextor 712SA , BenQ EW 164B , Plextor 708-UF , Plextor W2410 , LiteOn 52327S)
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Qualiscan mit 4x katastrophal, mit 2x gut
BeitragVerfasst: Donnerstag 18. August 2011, 01:49 
Gefällt's hier richtig gut

Registriert: Donnerstag 31. Januar 2008, 14:41
Beiträge: 187
Ich poste hier nochmal zwei gruselige Scans (wieder 2X und 4X) eines vorhin durchgeführten Brandes. Gebrannt habe ich diesmal im Gegensatz zum ersten Posting aber mit dem Pioneer 115D (12X). Da es evtl einen Zusammenhang mit diesem ersten Posting gibt (Lesefähigkeit des LiteOn), packe ich sie in denselben Thread. Diesmal allerdings hat hat die Scangeschwindigkeit keinen wesentlichen Unterschied gemacht.

Liegen die Probleme nun tatsächlich an

-der Lesefähigkeit des LiteOn,
oder
-am im Forum ja oft beklagten generellen Verbatim-Qualitätssschwund
oder gar
an Brennproblemen des Pioneer *und* des LiteOn?


Dateianhänge:
DVD_A_4X_Scan_.png
DVD_A_4X_Scan_.png [ 81.82 KiB | 6713-mal betrachtet ]
DVD_A_2X_Scan_.png
DVD_A_2X_Scan_.png [ 36.03 KiB | 6713-mal betrachtet ]
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Qualiscan mit 4x katastrophal, mit 2x gut
BeitragVerfasst: Donnerstag 18. August 2011, 07:09 
Brennmeister ehrenhalber
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 21. Mai 2006, 20:09
Beiträge: 1482
da hilft nur ein quervergleich mit einem anderen laufwerk , welches qualiscans machen kann . langsamer als 4x sollte man jedenfalls nicht scannen müssen .



_________________
.
früher war eh alles viel besser

LiteOn iHAS120 , Plextor 716SA , Pioneer DVR 112 D@L , BenQ DW 1650 , LG GGC-H20L
(Plextor Premium , Pioneer 115 D , Plextor 712SA , BenQ EW 164B , Plextor 708-UF , Plextor W2410 , LiteOn 52327S)
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Qualiscan mit 4x katastrophal, mit 2x gut
BeitragVerfasst: Donnerstag 18. August 2011, 15:24 
Gefällt's hier richtig gut

Registriert: Donnerstag 31. Januar 2008, 14:41
Beiträge: 187
Das wäre wohl die sicherste Methode; leider ist kurzfristig kein solches Laufwerk verfügbar.
Evtl sind aber diese Transfer Rate Tests beider Laufwerke für die zuletzt gepostete DVD aussagekräftig?


Dateianhänge:
Disc2_Benchmark_Pioneer.png
Disc2_Benchmark_Pioneer.png [ 44.72 KiB | 6688-mal betrachtet ]
Disc2_Benchmark_LiteOn.png
Disc2_Benchmark_LiteOn.png [ 47.55 KiB | 6688-mal betrachtet ]
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Qualiscan mit 4x katastrophal, mit 2x gut
BeitragVerfasst: Donnerstag 18. August 2011, 15:33 
Brennmeister ehrenhalber
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 21. Mai 2006, 20:09
Beiträge: 1482
mir zumindest sagen die nichts - keine ahung , wie/ob die fehlerkorrektur bei dem test eingreift .



_________________
.
früher war eh alles viel besser

LiteOn iHAS120 , Plextor 716SA , Pioneer DVR 112 D@L , BenQ DW 1650 , LG GGC-H20L
(Plextor Premium , Pioneer 115 D , Plextor 712SA , BenQ EW 164B , Plextor 708-UF , Plextor W2410 , LiteOn 52327S)
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Qualiscan mit 4x katastrophal, mit 2x gut
BeitragVerfasst: Freitag 19. August 2011, 09:14 
Gefällt's hier richtig gut

Registriert: Donnerstag 31. Januar 2008, 14:41
Beiträge: 187
Ich habe immer noch Schwierigkeiten mit der Interpretation solcher Ergebnisse.
In einem anderen Forum (dort hat meine Verbatim MCC004 im Verdacht) wurde mir geraten,
mit DiscSpeed Test-DVDs zu brennen, den "write graph" zu speichern und die Discs zu scannen.
Hier sind erst vom Pioneer, dann vom LiteOn jeweils write graph und Scan.
Sagt dies was aus?


Dateianhänge:
Pioneer_WriteGraph.png
Pioneer_WriteGraph.png [ 56.9 KiB | 6658-mal betrachtet ]
Pioneer_TestDisc_Scan.png
Pioneer_TestDisc_Scan.png [ 59.26 KiB | 6658-mal betrachtet ]
LiteOn_WriteGraph.png
LiteOn_WriteGraph.png [ 61.69 KiB | 6658-mal betrachtet ]
LiteOn_TestBurn_Scan.png
LiteOn_TestBurn_Scan.png [ 65.76 KiB | 6658-mal betrachtet ]
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Qualiscan mit 4x katastrophal, mit 2x gut
BeitragVerfasst: Sonntag 21. August 2011, 06:52 
Gefällt's hier richtig gut

Registriert: Donnerstag 31. Januar 2008, 14:41
Beiträge: 187
Ich hatte diese DiscSpeed-Testbrände auf Anregung eines Moderators von MyCE hin gemacht;
dort schliesst man aus diesen nun, dass die Probleme nicht an meinen Laufwerken liegen
sondern an einem Anteil minderwertiger Scheiben unter meinen MCC004. (Zustimmung?)

Seltsam bleibt aber, dass ich mit MCC004 aus mittlerweile mehreren Packungen in beiden Brennern immer wieder Problemfälle dabei habe (echte Fehlbrände wie z.T. weiter oben gepostet, oder noch akzeptable, aber nicht gute Werte) auch wenn die Mehrheit solide bis
gut wird.
Man hat mir auf MyCE (wie ja auch schon hier mit Bezug auf die für Liteon Scans von Pioneerbränden typischen Spikes) geraten, nur 8X zu brennen. Tatsächlich werden die Ergebnisse damit besser (insgesamt, nicht nur hinsichtlich der Spikes). Natürlich weiss man
im Hinblick auf die offensichtlichte Qualitäts-Varianz der Rohlinge hinterher nicht, ob die mit 8X gut gebrannten Medien einfach von besserer Qualität waren und auch mit 16X gut gewesen wären...jedenfalls komme ich mit 8x erstmal gut zurecht.
Trotzdem frustriert mich die Situation. Kann es normal sein, dass man ein mit 16X gelabeltes
Medium 8x brennen muss, um Risiken zu vermeiden? Der Verbatim Support hatte mir sogar ausdrücklich gesagt, dass eine 16X Medium mindestens 12X gebrannt werden sollte.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Qualiscan mit 4x katastrophal, mit 2x gut
BeitragVerfasst: Sonntag 21. August 2011, 11:25 
Brennmeister ehrenhalber
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 21. Mai 2006, 20:09
Beiträge: 1482
Stefan1971HH hat geschrieben:
Kann es normal sein, dass man ein mit 16X gelabeltes
Medium 8x brennen muss, um Risiken zu vermeiden?

ich brenne seit jahren alles 8x . erzielt auch bei hochwertigen rohlingen (unter anderem die maxell extreme und natürlich die verbatims) ganz klar die besten ergebnisse . und der zeitverlust beim brennen ist ja minimal .



_________________
.
früher war eh alles viel besser

LiteOn iHAS120 , Plextor 716SA , Pioneer DVR 112 D@L , BenQ DW 1650 , LG GGC-H20L
(Plextor Premium , Pioneer 115 D , Plextor 712SA , BenQ EW 164B , Plextor 708-UF , Plextor W2410 , LiteOn 52327S)
Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 1 [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: