Aktuelle Zeit: Sonntag 28. Mai 2023, 05:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 Seite 1 von 1 [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Problem mit ImgBurn - Device Buffer bricht dauernd ein!
BeitragVerfasst: Freitag 7. Oktober 2011, 16:35 
Brennmeister
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 18. September 2005, 16:40
Beiträge: 4798
Hallo,

beim Brennen von Verbatim DVD+R DL (MKM 003) mit meinem Sony Optiarc AD-7260S kommt es zu folgendem Phänomen: der Device Buffer schwankt kontinuierlich zwischen 6% und 96%! Egal, ob ich mit 4x oder 8x brenne und auch egal, ob die tatsächliche Brenngeschwindigkeit erst bei ca. 3x ist, der Device Buffer bricht immer wieder plötzlich auf 6% ein und schnellt dann wieder hoch.

Die einzigen Änderungen, die ich in der letzten Zeit vorgenommen habe, waren der Austausch meiner Festplatten (WD640AAKS raus, Samsung Spinpoint F3 1000 GB rein) und die Änderung des Anschlusses des Brenners auf dem Mainboard (GA-MA770-UD3 (Rev. 2.0)), den ich statt auf SATA-Port 1,2 oder 3 nun auf SATA-Port 4 oder 5 angeschlossen habe (diese Ports sind die einzigen, die man auch im IDE-Modus laufen lassen kann, was für Boot-CDs notwendig ist). Allerdings sind die Festplatten nicht nennenswert fragmentiert und der Brenner läuft im UDMA-5-Modus.

--> Wie ist das Einbrechen und Hin- und Herschwanken des Buffers zu erklären? Und wie kann man das Problem beheben?



_________________
Gigabyte GA-Z97X-UD3H ● Intel Xeon E3-1231 v3 ● ASUS ROG STRIX-GTX1070-O8G-GAMING ● Crucial Ballistix Sport 16GB DDR3-1600 ● Samsung SSD 850 EVO (500GB) ● Samsung SSD 860 EVO (500GB) ● HGST Deskstar NAS 3TB ● Cooler Master VS-Series V650SM (650W) ● ASUS Xonar DX ● ASUS BW-16D1HT ● Asus PB248Q ● Sharkoon T28 | @ Brennmeister seit 03.09.2002
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Problem mit ImgBurn - Device Buffer bricht dauernd ein!
BeitragVerfasst: Freitag 7. Oktober 2011, 19:23 
Gefällt's hier richtig gut

Registriert: Donnerstag 14. August 2008, 20:24
Beiträge: 145
Hattest du das Problem vor den Hardwareänderungen auch schon mal oder ist das die erste DVD+R RL die mit dem Brenner gebrannt wurde ?

Mein Optiarc AD-7583S im Notebook macht auch ziemliche Probleme mit Verbatim DVD+RL in Verbindung mit ImgBurn. Oft gibt es Fehler während des Brandes, beim LayerBreak oder beim Abschließen. Deswegen bin ich für DL's auf einen älteren externen LG Brenner umgestiegen.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Problem mit ImgBurn - Device Buffer bricht dauernd ein!
BeitragVerfasst: Samstag 8. Oktober 2011, 11:14 
Brennmeister
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 18. September 2005, 14:26
Beiträge: 5345
Wohnort: Wien
Das Problem mit dem Divice-Buffer tritt bei mir auch manchmal auf (gleiche Verbatim-Rohlinge und Pioneer 212D), aber ich habe festgestellt, daß die Brände trotzdem OK sind.
Schließlich ist der Buffer ja nicht umsonst vorgesehen.
Übrigens ist dies auch mit NeroExpress öfter zu beobachten.



_________________
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde) :afraid:
BenQ DW1655, LiteOn LH-20A1S, LiteOn IHAS122, Pioneer DVR-212D, Plextor 755A, Plextor 2410TA, ...
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Problem mit ImgBurn - Device Buffer bricht dauernd ein!
BeitragVerfasst: Montag 10. Oktober 2011, 00:14 
Brennmeister
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 18. September 2005, 16:40
Beiträge: 4798
icke hat geschrieben:
Hattest du das Problem vor den Hardwareänderungen auch schon mal oder ist das die erste DVD+R RL die mit dem Brenner gebrannt wurde ?

Das ist die erste mit dem neuen Brenner gebrannte DVD+R DL. Und ich kann mich nicht erinnern, dass mein alter Brenner - ein LG GH22NS40 - diese Probleme in Verbindung mit ImgBurn und Dual/Double-Layer Medien hatte. Dort habe ich einen Einbruch des Buffers nie feststellen können.

icke hat geschrieben:
Mein Optiarc AD-7583S im Notebook macht auch ziemliche Probleme mit Verbatim DVD+RL in Verbindung mit ImgBurn. Oft gibt es Fehler während des Brandes, beim LayerBreak oder beim Abschließen. Deswegen bin ich für DL's auf einen älteren externen LG Brenner umgestiegen.

Das ist doch aber ziemlich merkwürdig, oder? Kann das noch Zufall sein? Mich würde wirklich interessieren, wo die Ursache dieses Problems liegt. Gefunden habe ich hier im Forum dazu einen Beitrag aus dem Jahr 2008 --> Liteon IHAS 124 wirklich so schlecht?. Auch dort wird über das von mir beobachtete Phänomen berichtet und als mögliche Ursachen "für Brenner ungeeigneter Treiber", der Chipsatz (dort NForce 4) sowie auch ein spezifisches Brennverfahren namens ZCLV (zone constant linear velocity) und ROPC (Running Optimum Power Calibration) genannt. Sollte also die Möglichkeit bestehen, dass der springede Buffer ein Feature und kein Bug ist :stare: ?

Ich erwähne zur Sicherheit noch, dass ImgBurn mir nach dem Start immer mitteilt: "Duplex Secure's SPTD driver can have a detrimental effect on drive performance.", was wohl an den installierten Daemon Tools Lite 4.35.5.0068 liegt, die aber auch schon installiert waren, als ich noch mit meinem LG-Brenner Rohlinge problemlos gebrannt habe.

magic11 hat geschrieben:
Das Problem mit dem Divice-Buffer tritt bei mir auch manchmal auf (gleiche Verbatim-Rohlinge und Pioneer 212D), aber ich habe festgestellt, daß die Brände trotzdem OK sind.
Schließlich ist der Buffer ja nicht umsonst vorgesehen.
Übrigens ist dies auch mit NeroExpress öfter zu beobachten.

Hier ein Scan eines mit meinem Sony Optiarc AD-7260S gebrannten Verbatim DVD+R DL (MKM 003) Rohling:

Bild

Ich kenne mich mit dem Scannen von gebrannten DVDs bzw. mit der Interpretation der Werte nicht wirklich aus, aber wenn im Qualitätsindex ein Wert von 95 angegeben wird, ist das nicht allzu schlecht, oder? Wenn das stimmt, dann würde sich der springende Puffer wie bei dir ja wenigstens nicht feststellbar negativ auf die Qualität des Brandes auswirken.



_________________
Gigabyte GA-Z97X-UD3H ● Intel Xeon E3-1231 v3 ● ASUS ROG STRIX-GTX1070-O8G-GAMING ● Crucial Ballistix Sport 16GB DDR3-1600 ● Samsung SSD 850 EVO (500GB) ● Samsung SSD 860 EVO (500GB) ● HGST Deskstar NAS 3TB ● Cooler Master VS-Series V650SM (650W) ● ASUS Xonar DX ● ASUS BW-16D1HT ● Asus PB248Q ● Sharkoon T28 | @ Brennmeister seit 03.09.2002
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Problem mit ImgBurn - Device Buffer bricht dauernd ein!
BeitragVerfasst: Montag 10. Oktober 2011, 02:16 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 10. April 2006, 04:49
Beiträge: 8149
Wohnort: am Deich
ReCoN hat geschrieben:
meinem Sony Optiarc AD-7260S kommt es zu folgendem Phänomen: der Device Buffer schwankt kontinuierlich zwischen 6% und 96%! Egal, ob ich mit 4x oder 8x brenne und auch egal, ob die tatsächliche Brenngeschwindigkeit erst bei ca. 3x ist, der Device Buffer bricht immer wieder plötzlich auf 6% ein und schnellt dann wieder hoch.

--> Wie ist das Einbrechen und Hin- und Herschwanken des Buffers zu erklären? Und wie kann man das Problem beheben?


it's not a trick it's a sony :stare:

Spaß bei Seite, meine damaligen Brenner NEC 25xxx & NEC 3540a hatten das selbige
Brennmuster und weil in den heutigen Sony Optiarc die Technik vom NEC drin stekt,
müssten die eigentlich ""Sony NEC Optiarc"" heißen ... ;)

auf gut Deutsch: --> alles in Ordnung --> alles im grünen Bereich :aok:



_________________
BM Mitglied seit: 2002-02-27

Die Zensur ist das lebendige Geständnis der Großen, daß sie nur verdummte Sklaven treten, aber keine freien Völker regieren können.
Johann Nepomuk Nestroy

Auszeichnungen und Preise sind wie Hämorrhoiden. Früher oder später bekommt sie jedes Arschloch.
Billy Wilder
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Problem mit ImgBurn - Device Buffer bricht dauernd ein!
BeitragVerfasst: Montag 10. Oktober 2011, 17:42 
Brennmeister
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 18. September 2005, 16:40
Beiträge: 4798
tutifruti hat geschrieben:
Spaß bei Seite, meine damaligen Brenner NEC 25xxx & NEC 3540a hatten das selbige
Brennmuster und weil in den heutigen Sony Optiarc die Technik vom NEC drin stekt,
müssten die eigentlich ""Sony NEC Optiarc"" heißen ... ;)

auf gut Deutsch: --> alles in Ordnung --> alles im grünen Bereich :aok:

Du meinst also ernsthaft "It's not a bug it's a feature"? :think:

Wenn du recht haben solltest, verstehe ich aber immer noch nicht den Vorteil dieses "Features", das einerseits konstante Brenngeschwindigkeiten verhindert und andererseits den Puffer des Brenners (der doch eigentlich eine Sicherung ist) extremen Schwankungen unterzieht. Also was ist der eigentlich Sinne dieses "Herumspringens"?



_________________
Gigabyte GA-Z97X-UD3H ● Intel Xeon E3-1231 v3 ● ASUS ROG STRIX-GTX1070-O8G-GAMING ● Crucial Ballistix Sport 16GB DDR3-1600 ● Samsung SSD 850 EVO (500GB) ● Samsung SSD 860 EVO (500GB) ● HGST Deskstar NAS 3TB ● Cooler Master VS-Series V650SM (650W) ● ASUS Xonar DX ● ASUS BW-16D1HT ● Asus PB248Q ● Sharkoon T28 | @ Brennmeister seit 03.09.2002
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Problem mit ImgBurn - Device Buffer bricht dauernd ein!
BeitragVerfasst: Dienstag 11. Oktober 2011, 01:27 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 10. April 2006, 04:49
Beiträge: 8149
Wohnort: am Deich
ReCoN hat geschrieben:
Du meinst also ernsthaft "It's not a bug it's a feature"? :think:

Wenn du recht haben solltest, verstehe ich aber immer noch nicht den Vorteil dieses "Features", das einerseits konstante Brenngeschwindigkeiten verhindert und andererseits den Puffer des Brenners (der doch eigentlich eine Sicherung ist) extremen Schwankungen unterzieht. Also was ist der eigentlich Sinne dieses "Herumspringens"?


Vorteile :?: --> Bild
Nachteile gibt es aber auch nicht, habe heute Nachmittag mit einem Kumpel telefoniert, der hat
das selbe wie du --> Device Buffer springt von 96% auf 6% ...

und wenn du ganz sicher gehen willst --> in den nächsten 4-5-Tagen kommt mein 7260S :swank:
wollte dieses Jahr eigentlich kein Rohling Brennen, aber für dich :love: mach ich ne Ausnahme ;)

und zur Not könntest du auch Liggy fragen --> member536.html
der bastelt ja ständig an der NEC und Optiarc Firmwares rum



_________________
BM Mitglied seit: 2002-02-27

Die Zensur ist das lebendige Geständnis der Großen, daß sie nur verdummte Sklaven treten, aber keine freien Völker regieren können.
Johann Nepomuk Nestroy

Auszeichnungen und Preise sind wie Hämorrhoiden. Früher oder später bekommt sie jedes Arschloch.
Billy Wilder
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Problem mit ImgBurn - Device Buffer bricht dauernd ein!
BeitragVerfasst: Dienstag 11. Oktober 2011, 10:02 
Brennmeister
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 18. September 2005, 16:40
Beiträge: 4798
tutifruti hat geschrieben:
habe heute Nachmittag mit einem Kumpel telefoniert, der hat
das selbe wie du --> Device Buffer springt von 96% auf 6% ...

Dann sind wir ja jetzt schon mindestens zu dritt.

tutifruti hat geschrieben:
und wenn du ganz sicher gehen willst --> in den nächsten 4-5-Tagen kommt mein 7260S :swank:
wollte dieses Jahr eigentlich kein Rohling Brennen, aber für dich :love: mach ich ne Ausnahme ;)

Das wäre natürlich ne super Sache! :o)

Muss man denn einen Rohling wirklich physisch beschreiben, um das Device-Buffer-Phänomen zu testen oder reicht es nicht, den Brennvorgang zu simulieren ("Test Mode" bei ImgBurn)?

tutifruti hat geschrieben:
und zur Not könntest du auch Liggy fragen --> member536.html
der bastelt ja ständig an der NEC und Optiarc Firmwares rum

Danke für den Tipp! Auf seiner Homepage hab ich auch schon was gefunden:

Zitat:
Q: When I burn a disc in Nero, the buffer dances wildly, is this a problem?

A: No, not normally. This happens with most new 16X DVD writers, on the NEC drive this is normally caused by the drives AOPC system recalibrating the optics and laser power as the burn progresses. This system is also used to grade media and determine if the burn should continue at a faster speed or slowed down to preserve burn quality.

Quelle: http://liggydee.cdfreaks.com/page/de/FAQ/

Demnach wäre das Springen des Buffers also merkwürdigerweise eine Vorsichts- oder Sicherheitsmaßnahme der Brenners, der die Brenngeschwindigkeit immer wieder an den Rohling mit der "Active Optimum Power Control" anpasst, was theoretisch dafür sorgen soll, dass die Brennqualität mindestens konstant bleibt oder sogar verbessert wird.

Hier noch ein Artikel dazu aus Wikipedia: http://en.wikipedia.org/wiki/Optimized_Power_Control



_________________
Gigabyte GA-Z97X-UD3H ● Intel Xeon E3-1231 v3 ● ASUS ROG STRIX-GTX1070-O8G-GAMING ● Crucial Ballistix Sport 16GB DDR3-1600 ● Samsung SSD 850 EVO (500GB) ● Samsung SSD 860 EVO (500GB) ● HGST Deskstar NAS 3TB ● Cooler Master VS-Series V650SM (650W) ● ASUS Xonar DX ● ASUS BW-16D1HT ● Asus PB248Q ● Sharkoon T28 | @ Brennmeister seit 03.09.2002
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Problem mit ImgBurn - Device Buffer bricht dauernd ein!
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. Oktober 2011, 20:52 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 10. April 2006, 04:49
Beiträge: 8149
Wohnort: am Deich
ReCoN hat geschrieben:
Auf seiner Homepage hab ich auch schon was gefunden:


dann ist das ja fast gelöst ;)



_________________
BM Mitglied seit: 2002-02-27

Die Zensur ist das lebendige Geständnis der Großen, daß sie nur verdummte Sklaven treten, aber keine freien Völker regieren können.
Johann Nepomuk Nestroy

Auszeichnungen und Preise sind wie Hämorrhoiden. Früher oder später bekommt sie jedes Arschloch.
Billy Wilder
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Problem mit ImgBurn - Device Buffer bricht dauernd ein!
BeitragVerfasst: Freitag 14. Oktober 2011, 23:03 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 10. April 2006, 04:49
Beiträge: 8149
Wohnort: am Deich
so ... mein 7260 ist heute gekommen...

--> Device Buffer springt von 96% auf 6% und wieder hoch auf 96% :aok:
alles ganz Normal ;)



_________________
BM Mitglied seit: 2002-02-27

Die Zensur ist das lebendige Geständnis der Großen, daß sie nur verdummte Sklaven treten, aber keine freien Völker regieren können.
Johann Nepomuk Nestroy

Auszeichnungen und Preise sind wie Hämorrhoiden. Früher oder später bekommt sie jedes Arschloch.
Billy Wilder
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Problem mit ImgBurn - Device Buffer bricht dauernd ein!
BeitragVerfasst: Samstag 15. Oktober 2011, 00:42 
Brennmeister
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 18. September 2005, 16:40
Beiträge: 4798
tutifruti hat geschrieben:
so ... mein 7260 ist heute gekommen...

--> Device Buffer springt von 96% auf 6% und wieder hoch auf 96% :aok:
alles ganz Normal ;)

Danke für den Test! :love: :aok:

Dann kann ich ja jetzt wieder ohne Magenschmerzen weiterbrennen!



_________________
Gigabyte GA-Z97X-UD3H ● Intel Xeon E3-1231 v3 ● ASUS ROG STRIX-GTX1070-O8G-GAMING ● Crucial Ballistix Sport 16GB DDR3-1600 ● Samsung SSD 850 EVO (500GB) ● Samsung SSD 860 EVO (500GB) ● HGST Deskstar NAS 3TB ● Cooler Master VS-Series V650SM (650W) ● ASUS Xonar DX ● ASUS BW-16D1HT ● Asus PB248Q ● Sharkoon T28 | @ Brennmeister seit 03.09.2002
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Problem mit ImgBurn - Device Buffer bricht dauernd ein!
BeitragVerfasst: Samstag 15. Oktober 2011, 00:53 
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 10. April 2006, 04:49
Beiträge: 8149
Wohnort: am Deich
ReCoN hat geschrieben:
Danke für den Test! :love: :aok:


NuLL Problemo :love:


:lolxl:



_________________
BM Mitglied seit: 2002-02-27

Die Zensur ist das lebendige Geständnis der Großen, daß sie nur verdummte Sklaven treten, aber keine freien Völker regieren können.
Johann Nepomuk Nestroy

Auszeichnungen und Preise sind wie Hämorrhoiden. Früher oder später bekommt sie jedes Arschloch.
Billy Wilder
Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 1 [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

cron