Aktuelle Zeit: Donnerstag 27. Juni 2019, 04:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 Seite 1 von 1 [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Windows-Login mit USB-Stick: Was haltet ihr davon?
BeitragVerfasst: Dienstag 26. März 2019, 14:19 
Brennmeister
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 18. September 2005, 16:40
Beiträge: 4717
Hallo an alle,

ich spiele gerade mit der Idee, vom "normalen" Windows-Login mit Benutzername + Passwort auf einen Login per USB-Stick umzusteigen. Abgesehen von der Syskey-Methode (siehe https://www.win-10-forum.de/artikel-win ... gehts.html), die aus meiner Sicht mit relativ großen Risiken behaftet ist, gibt es anscheinend keine Möglichkeit, so einen Login mit Windows-Bordmitteln zu realisieren. Zurückgreifen muss man daher wohl auf Tools von Drittherstellern wie beispielsweise das kostenlose Tool "USBLogon" oder das kostenflichtige Tool "Rohos Logon Key", die beide auf PC-Welt.de vorgestellt werden.

Was haltet ihr denn davon? Seht ihr neben dem Vorteil, dass man sichere Passwörter verwenden kann, ohne sich diese merken zu müssen, auch Nachteile oder (Sicherheits-)Risiken bei der Verwendung von Tools für den USB-Login?



_________________
Gigabyte GA-Z97X-UD3H ● Intel Xeon E3-1231 v3 ● ASUS ROG STRIX-GTX1070-O8G-GAMING ● Crucial Ballistix Sport 16GB DDR3-1600 @ CL9-9-9-24 ● Samsung SSD 850 EVO (250GB) ● HGST Deskstar NAS 3TB ● Cooler Master VS-Series V650SM (650W) ● ASUS Xonar DX ● LG BH16NS55 ● Asus PB248Q ● Sharkoon T28 | @ Brennmeister seit 03.09.2002
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Windows-Login mit USB-Stick: Was haltet ihr davon?
BeitragVerfasst: Dienstag 26. März 2019, 15:17 
War schon ein paarmal hier
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 11. März 2011, 03:55
Beiträge: 28
Und wenn der USB-Stick den Geist aufgibt oder verloren geht, hat man sich dann für immer ausgesperrt?

Zum Transfer großer Datenmengen zwischen verschiedenen Rechnern verwende ich unter anderem USB-Sticks. Einer dieser Sticks wurde von jetzt auf gleich nicht mehr vom System als solcher erkannt. Ergo: Der Stick war defekt und der Datenaustausch fiel erst einmal ins Wasser.

Ein wirkliches Drama war dies im vorliegenden Fall gottlob nicht; die entsprechenden Daten waren ja noch auf dem Quellrechner existent und mußten nur neu transferiert werden.

Hätte es sich bei genanntem Stick jetzt aber um einen „Key-Stick“ gehandelt, wäre ich doch ganz schön aufgeschmissen gewesen.

Verhält es sich tatsächlich wie gedacht – ich kann hier, mangels eigener Erfahrung im Umgang mit Schlüsselsticks, nur spekulieren –, hielte ich gebührenden Abstand von solchen Lösungen und würde eben dann doch lieber den eigenen Geist ein wenig anstrengen. Unser Gehirn ist wie ein Muskel: Will er leistungsfähig bleiben, bedarf er ständigen Trainings. (Und wenn ich mich in der Welt so umschaue, dann haben wir Training bitter nötig. Aber das ist wohl ein anderes Thema zur späteren Erörterung.)



_________________
Die Regelmäßigkeit des Schachbretts verschleiert die Gefährlichkeit, die es birgt.
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Windows-Login mit USB-Stick: Was haltet ihr davon?
BeitragVerfasst: Montag 1. April 2019, 19:57 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 17. September 2005, 18:23
Beiträge: 20554
Wohnort: in de Palz
Sehe ich ähnlich.

Ein USB- Stick als "Eintrittskarte" in mein System wäre mir zu wackelig.

Gruß
Fuxe



_________________
Schreib Dein Leben auf ein Stück Papier und warte bis die Zeit vergeht...

Denon und Akai- das teuflische Duo :devil:
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Windows-Login mit USB-Stick: Was haltet ihr davon?
BeitragVerfasst: Mittwoch 3. April 2019, 12:34 
Brennmeister
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 18. September 2005, 16:40
Beiträge: 4717
Alice hat geschrieben:
Und wenn der USB-Stick den Geist aufgibt oder verloren geht, hat man sich dann für immer ausgesperrt?

Nein, dann kann man sich laut Hersteller einfach wie gewohnt mit seinem Windows-Benutzernamen + Kennwort einloggen (siehe http://usblogon.quadsoft.org/de/support). Ob es sich dabei um das gleiche Kennwort handelt wie dasjenige, das auf dem USB-Stick vorhanden ist, weiß ich nicht, aber ich würde mir das Passwort für den "normalen" Login zur Sicherheit jedenfalls einfach ausdrucken und für den Notfall hinterlegen.

Alice hat geschrieben:
Unser Gehirn ist wie ein Muskel: Will er leistungsfähig bleiben, bedarf er ständigen Trainings. (Und wenn ich mich in der Welt so umschaue, dann haben wir Training bitter nötig. Aber das ist wohl ein anderes Thema zur späteren Erörterung.)

Das tue ich im Rahmen meiner Promotion auch kontinuierlich, nur wollte ich (auch deswegen) gerne mein geistiges "Gepäck" beschränken, wie es bei Seneca (Ad Lucilium, 25, 2) heißt, um mich mehr mit den wirklich wichtigen und bedeutungsvollen Dingen beschäftigen zu können ;).



_________________
Gigabyte GA-Z97X-UD3H ● Intel Xeon E3-1231 v3 ● ASUS ROG STRIX-GTX1070-O8G-GAMING ● Crucial Ballistix Sport 16GB DDR3-1600 @ CL9-9-9-24 ● Samsung SSD 850 EVO (250GB) ● HGST Deskstar NAS 3TB ● Cooler Master VS-Series V650SM (650W) ● ASUS Xonar DX ● LG BH16NS55 ● Asus PB248Q ● Sharkoon T28 | @ Brennmeister seit 03.09.2002
Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 1 [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

cron