Aktuelle Zeit: Mittwoch 22. Mai 2024, 20:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 Seite 1 von 1 [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: WINDVD 10 Overlay Aktivierungs Problem
BeitragVerfasst: Dienstag 28. Dezember 2010, 02:13 
Brennmeisteranwärter
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 11. April 2006, 00:42
Beiträge: 815
Falls ihr WINDVD 10 (aka 2010) benutzt bzw. mal getestet habt, ist es euch gelungen dies im Overlay Modus zu betreiben (ggf. unter Win XP pro SP2) ?
(mein WINDVD 10 ist uptodate, Athlon X2 6000+, 2 GB RAM, Graka ATI HD 4850)

In der Registry gibt es ähnlich wie in älteren Versionen ein, zwei DWORD Schlüssel bzgl. VMR.
Für WINDVD 9 muss man diese Werte von 1 (aktiviert) auf 0 ändern.
Dann wird statt VMR eben der Overlay Modus verwendet.

Wenn ich das gleiche für WINDVD 10 mache (also VMR DWORD auf 0), dann resultiert das entweder in einem schwarzen Bild (man hört nur den Ton) bzw. manchmal auch direkt zu einem Absturz von WINDVD 10.

Grundsätzlich ziehe ich unter XP den Overlay Modus vor (wg. Colour Control etc.), da das Bild definitiv schärfer ist als mit VMR (7 und 9) - offensichtlich bei aktivierter HW-Beschleunigung.
Aber auch bei deaktivierter HW-Beschleunigung durch Einschalten von All2HD ist das Overlay grundsätzlich besser als VMR (zumindest auf meiner System-Combo).

Der Kern des Problems besteht für mich jedoch darin, dass mit VMR Trimension DNM überhaupt nicht richtig funktioniert:
Insbesondere die Einstellung "Best Quality" für TDNM bringt unter VMR nicht den von mir (von anderen vielleicht ungeliebten) 50p full frame rate Eindruck (optisch ähnlich dem 50i Video Look).
Sprich das ruckelt (zumindest optisch) dann immer noch mit maximal 25 Bildern pro Sekunde vor sich hin (mag sein, dass die Graka tatsächlich mehr Bilder bekommt, bloß entspricht das optisch allenfalls einer simplen Verdopplung).
Zumindest ist das unter VMR weit entfernt von der flüssigen 50p Zwischen-Bild Interpolation wie ich es in WINDVD 9 bei Verwendung des Overlays schätze.
Und gerade habe ich mal "Spiel mir das lied vom Tod" in WINDVD 10 getestet:
Wenn ich da statt "Best Quality" für TDNM "Cinematic Look" wähle dann stolpert das optisch eher mit 12 Bildern pro Sekunde vor sich hin.
Das erinnert optisch stark an frühe Stummfilme (die hatten ja auch noch keine 25 Bilder), also wenn ich dann zusätzlich noch die Farbe rausdrehen könnte (was unter VMR aber eben nicht geht), dann könnte ich Buster Keaton Konkurrenz machen.
Nee, also irgendwas ist da komplett neben der Spur.

Habe auch (mal wieder) PowerDVD 10 getestet.
Das funktioniert mit dem Overlay Modus.
Bloß ist die in PowerDVD verwendete Zwischen-Bild Erzeugung (True Theater Motion) selbst in der "smoothest" Einstellung keine ernsthafte Alternative zu TDNM in WINDVD.
In PowerDVD werden bei Verwendung von True Theater Motion zwar offensichtlich auch Zwischen-Bilder berechnet, bloß an die flüssige 50p (50i) Optik von Trimension DNM (Best Quality) in WINDVD 9 kommt das grundsätzlich nicht ran.
WINDVD 9 mit Trimension DNM (Best Quality) im Overlay Modus kann dagegen sogar von original 50i zu 25p verstümmeltes Material quasi wiederbeleben.
Obwohl diese Form von verstümmelten Videos (häufig Konzert DVDs oder auch immer häufiger Beiträge im TV) eigentlich einen eigenen Thread wert wäre - als Anzeichen stetig zunehmender professioneller Inkompetenz im audiovisuellen Medienbereich.

Zurück zum Thema:
Zudem sind auch die Ergebnisse von True Theater Light (aufgebohrtes Eagle Vision) in PowerDVD reichlich suboptimal, weil es effektiv häufig nur auf eine breitbandige Kontrast-Anhebung eben inkl. Übersteuerungen in hellen Bereichen hinausläuft.
Wenn ich das qualitativ vergleiche mit dem, was da der Neuview Player leistet oder selbst mit relativ simplem FFdshow Processing, dann ist True Theater ein schlechter Scherz (allenfalls für extrem kontrastarme und dunkle Filme sinnvoll).
Außerdem (das gilt aber wohl eingeschränkt auch für WINDVD 10) wird bei der Verwendung der True Theater Hochskalierung IMO zuviel Weichzeichnung (Flächen, insbesondere Gesichter) hinzugefügt.
Man hat dann ganz tolle Kantenschärfe aber ansonsten matschige, in Richtung Cartoon-Optik tendierende Gesichter.
Das war bei PowerDVD 9 noch nicht der Fall (das Bild sah nach meinem Empfinden grundsätzlich etwas natürlicher aus als jetzt in Version 10).
Von daher läuft dann für mich auch die Möglichkeit in PowerDVD 10 ins Leere, die ganzen True Theater und 3D Optionen auch für Media Files verwenden zu können (im Gegensatz zu WINDVD wo derartige Funktionen nur für DVDs zur Verfügung stehen).

Also:
Läuft bei euch WINDVD 10 (2010) im Overlay Modus ?
Und wenn ja, wie habt ihr das hinbekommen ?

EDIT:
Habe mir gerade mal einen Ausschnitt aus "From Dusk Till Dawn" (zur DVD Struktur auf der HDD gewandelte RTL-Aufnahme) in WINDVD 9 mit Trimension DNM "Best Quality" (plus HD Enhancement auf maximal)angesehen.
Die Szene in der Selma Hayek vor ihrer Verwandlung mit der Schlange tanzt (ich glaub' ich gehe gleich mal kalt duschen :love: :love: :love: ).
Sowas wirkt mit 50 Vollbildern (und sei es hier intelligent interpoliert) einfach viel besser (realistischer - als wäre man live vor Ort) als mit den originalen 24 (bei PAL 25) Bildern pro Sekunde.

Ich frage mich sowieso, wieso ausgerechnet die Film-Industrie immer nur nach immer höheren Auflösungen schielt (z.B. in der Zweitverwertung via Blu ray).
Gerade für Action-Szenen mit den heutigen schnellen Kamera-Schwenks wäre eine Erhöhung der Bildrate von 24 auf 50 pro Sekunde viel sinnvoller um effektiv die Bildqualität zu steigern.
24 oder 25 Bilder pro Sekunde wurden halt irgendwann mal in der Vergangenheit festgelegt.
Den Anforderungen des menschlichen Sehens genügt das jedoch nicht wirklich.
Das ist letztlich nur aufgemotztes Daumen-Kino.
Man nimmt es zwar als durchgängige Bewegung war (sprich das menschliche Gehirn interpoliert sich das irgendwie zusammen).
Dennoch sind die Lücken - insbesondere bei viel Bewegung im Bild - nicht von der Hand zu weisen.
50 Halbilder oder besser 50 Vollbilder wirken viel natürlicher und entsprechen viel eher dem normalen Sehen im Alltag.

Gut, dass wäre natürlich eine unglaubliche technische Revolution im Kinofilm-Bereich was die Aufnahme und Projektion angeht.
Keine Ahnung ob das mit traditionellem Film (chemisch) und 50 Bildern überhaupt technisch funktioniert.
Wenn überhaupt, müsste man sich von der Chemie dann wohl komplett verabschieden und durchgängig nur mit Digital-Technik (eben auch die Kameras betreffend) arbeiten.
Das wäre ja die völlige Revolution und mit dementsprechenden Aufschreien von Puristen bzgl. des Verlusts des chemisch bedingten Film-Looks.
Das müsste dann ja alles komplett virtuell hinzugefügt (eingerechnet) werden, wobei die entsprechende Technik ja bereits heute teilweise verwendet wird, da ja alle größeren Kino-Projekte mittlerweile irgendwie digital bearbeitet werden.
In Anlehnung an die in den 80zigern verwendete Kennzeichnung bei Audio CDs nach dem Schema AAD, ADD, DDD:
So sind die Mehrzahl der Filme heute sowieso schon als ADD einzustufen.
DDD wäre da nur der logische nächste Schritt (bzw. teilweise wird das wohl so auch schon gemacht).
Durch die Digital-Technik wäre es (der Schritt auf 50 Bilder pro Sekunde auch für Kino-Filme) jedoch durchaus (finanziell) zu realisieren.

Das größte Problem wird dabei die Angst der traditionellen Cinema Puristen sein, dass sie nicht wollen, dass Kino-Film durch eine höhere Bildrate vom Look her traditionellem 50i Video/TV ähnelt und dadurch quasi entzaubert wird.



_________________
Theoretisch sind Theorie und Praxis gleich - praktisch nicht.

"There is no Garbo, there is no Dietrich, there is only Louise Brooks !"
Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 1 [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

cron