Aktuelle Zeit: Mittwoch 22. Mai 2024, 23:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 Seite 1 von 2 [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: freemake video converter und video downloader
BeitragVerfasst: Montag 3. Januar 2011, 14:51 
Brennmeisteranwärter
Benutzeravatar

Registriert: Montag 19. September 2005, 02:44
Beiträge: 998
http://www.freemake.com/de/

wundere mich, dass ich die erst jetzt entdeckt habe; gefunden als ich avi schnell auf eine dvd bringen wollte.
geniale toolz, einfache bedienung und enormer umfang.

und das beste: freeware!

einfach mal anschauen



_________________
Vista?
wer braucht denn diesen Mist da?

Einmaliges Angebot:
Bestellen sie jetzt das gesamte Internet auf 6.827.325.212 DVD´s, oder auf 3 CD´s ohne Pornos!
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: freemake video converter und video downloader
BeitragVerfasst: Dienstag 4. Januar 2011, 02:45 
Brennmeisteranwärter
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 11. April 2006, 00:42
Beiträge: 815
Klickt man da auf "Über uns" kommt man hierhin
http://www.freemake.com/de/about_us/
Zitat:
Was ist Freemake?
Freemake bietet absolut kostenfreie Multimedia-Programme an. Drei Prinzipien sind Grundlage unserer Entwicklungen: Software muss kostenfrei, bedienungsfreundlich und von hoher Qualität sein.

Zitat:
Warum ist Freemake kostenfrei? Wir sind überzeugt, dass heutzutage immer mehr kostenfreie Programme die gleiche oder sogar bessere Qualität und Vielfalt von Funktionen liefern als die kostenpflichtigen. Natürlich denken wir über die Möglichkeiten nach, Geld zu verdienen, aber das bedeutet jedenfalls nicht, dass die Programme von Freemake eines Tages kostenpflichtig werden. Sie können sicher sein, dass die vorhandene Vielfalt von Funktionen für immer kostenfrei bleibt. Uns sind solche Erfolgsgeschichten von Skype und Firefox bekannt, warum kann Freemake die Liste nicht fortsetzen?

http://www.freemake.com/de/support/

Zitat:
Einzigartig! DVD Brennen - 40 Stunden auf eine DVD!
Das Tool kann problemlos Dateien auf eine DVD brennen. Im Vergleich zu anderer Software hat das Programm keine Zwei-Stunden-Begrenzung und lässt bis zu 20 Stunden auf eine Standard-DVD oder bis zu 40 Stunden auf eine Double-Layer-DVD brennen. Dabei können verschiedene Menü-Typen ausgewählt werden.

http://www.freemake.com/de/free_video_converter/

Lauter gute Menschen bieten alles Mögliche (und Unmögliche) kostenlos an ohne auch nur eine echte Information über den Hintergrund zu offenbaren.
Zitat:
Drei Prinzipien sind Grundlage unserer Entwicklungen: Software muss kostenfrei, bedienungsfreundlich und von hoher Qualität sein.

Angeblich sind da also mehrere Leute involviert, die angeblich diese ganze Software selbst entwickeln.
Die Leben von Luft oder wie ?
Das ist ja was anderes als die üblichen 1-Mann Feierabend Freeware Programmierer oder OpenSource Projekte (mit den entsprechenden zur Verfügung stehenden Hintergrund-Informationen).

Vertrauendwürdig wirkt das alles nicht.

Und was steckt da nun wirklich hinter ?
Scientology ?
Die Freimaurer ?
Sicher das sich da nur die genannten Programme installieren und nicht noch ganz andere Sachen ?



_________________
Theoretisch sind Theorie und Praxis gleich - praktisch nicht.

"There is no Garbo, there is no Dietrich, there is only Louise Brooks !"
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: freemake video converter und video downloader
BeitragVerfasst: Dienstag 4. Januar 2011, 02:54 
Brennmeisteranwärter
Benutzeravatar

Registriert: Montag 19. September 2005, 02:44
Beiträge: 998
das hat mich zugegebenerweise auch stutzig gemacht. :stare:

es wird anscheinend nur das beschriebene installiert, zumindest schlägt weder firewall noch virusscan an.
eine VM läuft auch nicht.

dahinter steht
Zitat:
Informationen zum verantwortlichen Unternehmen:
Ellora Assets Corporation, Freemake.com, PO Box 308, Premier Building, Victoria, Mahe, Seychellen
Ansprechpartnerin für die Presse: Kate Smith
Tel.: +1 617 765 06 40
E-Mail: pr.de@freemake.com
Internet: http://www.freemake.com


kann sein, das die proggis marketingträger sind, a la clipinc von tobit

wenn erstmal ein bekanntheitsgrad erreicht ist, wird nachgeschoben

im www hat die freeware durchweg gute kritiken, was ich bisher mit gemacht habe, war auch ok.
we'll see ;)



_________________
Vista?
wer braucht denn diesen Mist da?

Einmaliges Angebot:
Bestellen sie jetzt das gesamte Internet auf 6.827.325.212 DVD´s, oder auf 3 CD´s ohne Pornos!
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: freemake video converter und video downloader
BeitragVerfasst: Dienstag 4. Januar 2011, 13:36 
Brennmeister
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 18. September 2005, 14:26
Beiträge: 5345
Wohnort: Wien
Freemake Video Converter 1.1: Brennt 40 Stunden Film auf 1 DVD ... :lolxl:



_________________
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde) :afraid:
BenQ DW1655, LiteOn LH-20A1S, LiteOn IHAS122, Pioneer DVR-212D, Plextor 755A, Plextor 2410TA, ...
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: freemake video converter und video downloader
BeitragVerfasst: Dienstag 4. Januar 2011, 14:17 
Brennmeisteranwärter
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 11. April 2006, 00:42
Beiträge: 815
magic11 hat geschrieben:
Freemake Video Converter 1.1: Brennt 40 Stunden Film auf 1 DVD ... :lolxl:
Naja, im Prinzip schreiben sie ja von Dateien und nur von Spielzeiten (20 Stunden DVD5 und 40 Stunden DVD9).
Rein theoretisch könnte das ja auch eine Daten-DVD mit Filmen in allen möglichen Formaten sein (also nicht unbedingt eine echte Video DVD mit MPEG2, etc.) und in allen möglichen (und unmöglich schlechten) Qualitäts-Stufen.
Also im Prinzip auch irgendwelche kleinformatigen, verblockten Internet Videos (Daumen-Kino).
Bloß schreiben sie ja dann explizit über "verschiedene Menü-Typen", welche zur Auswahl stehen würden.
Und diese Kombination aus "Standard DVD" und "Menü-Typen" legt dann zwangsläufig den Schluß nahe, dass es sich um Video DVDs (eben mit MPEG2, etc.) handeln muss.
Und wenn dafür 20 oder gar 40 Stunden Spielzeit in Aussicht gestellt werden, dann ist dies offenkundig ein Anzeichen für vollkommene Inkompetenz.
Und wie wollen die mit einem solchen Maß an Inkompetenz selbst derartige Software entwickeln ? :stare:

Also das Ganze (Angebot) wirkt vollkommen unseriös !
Ähnlich vertrauenswürdig wie der "gute Onkel" der am Spielplatz mit Bonbons (und sonstigen Versprechen in Richtung Disneyland) versucht, kleine Kinder in sein Auto zu locken.



_________________
Theoretisch sind Theorie und Praxis gleich - praktisch nicht.

"There is no Garbo, there is no Dietrich, there is only Louise Brooks !"
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: freemake video converter und video downloader
BeitragVerfasst: Dienstag 4. Januar 2011, 15:58 
Brennmeisteranwärter
Benutzeravatar

Registriert: Montag 19. September 2005, 02:44
Beiträge: 998
20h mit bester bildquali wird wohl illusorisch sein :lol:

was ich gemacht habe ist alte laurel&hardy mitschnitte auf dvd zu bannen; in s/w und ~7-8h auf dvd ist tatsächlich kein unterschied zum org. avi zu erkennen.

was man mit der soft auch machen kann ist alle möglichen und unmöglichen formate ins menue zu ziehen.
egal ob avi, flv, wmv oder mpg- das programm bastelt daraus eine dvd (oder was immer man ausgewählt hat)- auch alles bunt gemischt.
so einfach habe ich das bisher nirgendwo gehabt. die qualität ist nicht schlechter als das orginal. bis 20h habe ich es allerdings noch nicht versucht.

also um sich aus youtube-schnipseln oder serienmitschnitten eine dvd zu basteln ein supersimpler weg. :up:

im menue dvd-brennen wird übrigens eine art vorschau mit zu erwartender qualität gezeigt

probierts einfach mal aus ;)



_________________
Vista?
wer braucht denn diesen Mist da?

Einmaliges Angebot:
Bestellen sie jetzt das gesamte Internet auf 6.827.325.212 DVD´s, oder auf 3 CD´s ohne Pornos!
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: freemake video converter und video downloader
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. Januar 2011, 02:06 
Brennmeisteranwärter
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 11. April 2006, 00:42
Beiträge: 815
luc hat geschrieben:
was ich gemacht habe ist alte laurel&hardy mitschnitte auf dvd zu bannen; in s/w und ~7-8h auf dvd ist tatsächlich kein unterschied zum org. avi zu erkennen.
Ja, wie als DVD5 oder als DVD9 (und als richtige ?) Video DVD oder wie ?
Oder als so 'ne DivX 6 (inkl. Menü) Daten DVD (mit einem entsprechend kompatiblen SA Player) ?
Also wenn ernsthaft als DVD5 Video DVD (gemäß Standard !) mit 7 oder gar 8 Stunden Spielzeit, dann falle ich langsam vom Glauben ab.
Selbst wenn du eine vom normalen Standard abweichende Auflösung wie bei einer VCD verwendest, dann kann das nur Grütze sein (zumindest nach halbwegs aktuellen ernsthaften Qualitäts Vorstellungen).
In schizophrenen Zeiten von parallelem HD Wahn einerseits und YouTube Geklötzel andererseits, mögen die Vorstellungen über Bildqualität stark variieren.

Und bitte was waren das denn nun für "org.avi" ?
Was steckte denn in diesem AVI Container tatsächlich drin ?

luc hat geschrieben:
was man mit der soft auch machen kann ist alle möglichen und unmöglichen formate ins menue zu ziehen.
egal ob avi, flv, wmv oder mpg- das programm bastelt daraus eine dvd (oder was immer man ausgewählt hat)-
"DVD" ist doch ein vollkommen nebulöser Begriff.
Als echte Video DVD ?
Oder 'ne Daten DVD welche am PC mit Menü funktioniert wo die Sachen garnicht zu MPEG2 kovertiert werden, sondern in sonstwas für ein Format (h264 oder, oder, etc.) ?

Mal ganz allgemein:
Diese pauschale Verwendung von Begriffen wie "DVD" oder "AVI" ohne weitere Infos was damit im Detail gemeint ist, hilft nicht weiter (weil dahinter sich jeweils mindestens ein Dutzend sehr unterschiedliche Sachen verbergen können).
Mal ganz platt (weil selbst hier das einige noch nicht kapiert haben - Anwesende und Mitlesende sind natürlich ausgenommen):
Wenn man Videos (womöglich quer durch den Garten was die Formate angeht) auf eine DVD brennt, dann hat man keine Video DVD.
Das ist eine Daten DVD (mit Videos drauf).
Eine Video DVD (so die umgangssprachliche Abwandlung von dem technischen Begriff "DVD-Video") muss folgende standardisierte Spezifikationen erfüllen:
http://de.wikipedia.org/wiki/DVD-Video



_________________
Theoretisch sind Theorie und Praxis gleich - praktisch nicht.

"There is no Garbo, there is no Dietrich, there is only Louise Brooks !"
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: freemake video converter und video downloader
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. Januar 2011, 13:57 
Brennmeisteranwärter
Benutzeravatar

Registriert: Montag 19. September 2005, 02:44
Beiträge: 998
vorweg gesagt gesagt- krampfhaft versuchen, etwas schlecht zu reden was man nicht kennt, ausprobiert hat oder versteht, ist eine denkweise, die ins mittelalter gehört, papst schnullerbacke :lol:

zur dvd:
gebrannt als normale dvd, welche auch auf dem SA läuft; aus avi's in xvid-komprimierung in auflösungen von 720x400, 720x544 bis runter zu 544x400
freemake hat daraus eine standard mpeg-2 dvd gezaubert, mit dem die filmchen richtig gut aussehen.

so schnell und einfach hat das bisher noch kein programm geschafft. punkt.

einzige nachteil sind die geringen möglichkeiten, das menue zu gestalten, aber damit kann ich leben



_________________
Vista?
wer braucht denn diesen Mist da?

Einmaliges Angebot:
Bestellen sie jetzt das gesamte Internet auf 6.827.325.212 DVD´s, oder auf 3 CD´s ohne Pornos!
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: freemake video converter und video downloader
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. Januar 2011, 18:17 
Brennmeisteranwärter
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 11. April 2006, 00:42
Beiträge: 815
luc hat geschrieben:
gebrannt als normale dvd
Es gibt keine normalen DVDs.
Was denn nun, DVD5 oder DVD9 ?
Krampfhaft einfachste Fragen nicht zu beantworten, trägt auch nicht gerade zur Glaubwürdigkeit bei.

8 Stunden Film auf einer Video DVD5 ist nicht normal.
Und dazu, wenn das dann alles angeblich in guter Qualität (ohne Verblockungen oder wie ?) funktionieren soll !?
Das Thema "Video DVD" ist ja nicht erst seit gestern aktuell, sondern schon seit weit über zehn Jahren (dementsprechende Erfahrungen gibt es von tausenden Menschen beim Ausloten des technisch Machbaren).
Und da stehst du mit so einer Behauptung (8 Stunden Film halbwegs qualitativ vernünftig auf eine Video DVD5 quetschen zu können) ziemlich allein dar.
Es gibt einfach technische Grenzen bis zu welchen Bitraten MPEG2 noch ein vertretbares Bild liefert.
Und bei 8 Stunden Laufzeit (plus Ton) bleibt da eben viel zu wenig Bitrate übrig.

luc hat geschrieben:
aus avi's in xvid-komprimierung in auflösungen von 720x400, 720x544 bis runter zu 544x400
freemake hat daraus eine standard mpeg-2 dvd gezaubert
Das sind die Quell-Auflösungen (und so im DVD Video Standard überhaupt nicht möglich) !
Also in welcher Auflösung sind die denn auf der Video DVD tatsächlich gelandet ?
352×576 wäre eine Alternative als kleinstmögliche Auflösung für MPEG2 auf einer Video DVD.
Oder 352×288 - jedoch nicht in MPEG2, sondern nur im MPEG1 Format möglich.

8 Stunden 720x576 full frame 4:3 MPEG2 auf einer DVD5 wären eben nicht normal (möglich nur mit extremen Verblockungen).
Muß ich das im Detail beweisen ?
Nein.
Ich muß ja auch nicht beweisen, dass die Erde keine Scheibe ist.



_________________
Theoretisch sind Theorie und Praxis gleich - praktisch nicht.

"There is no Garbo, there is no Dietrich, there is only Louise Brooks !"
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: freemake video converter und video downloader
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. Januar 2011, 18:45 
Brennmeister
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 18. September 2005, 14:26
Beiträge: 5345
Wohnort: Wien
Macht euch doch jetzt keinen Stress wegen diesem Tool. Es ist Freeware und für einfache Ansprüche brauchbar. Nicht mehr und nicht weniger.
Wer es nicht verwendet hat nicht viel versäumt.
Ich hab es ausprobiert, aber ich habe Besseres in Verwendung und hab es wieder deinstalliert.

Gruß magic11 ... :)



_________________
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde) :afraid:
BenQ DW1655, LiteOn LH-20A1S, LiteOn IHAS122, Pioneer DVR-212D, Plextor 755A, Plextor 2410TA, ...
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: freemake video converter und video downloader
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. Januar 2011, 18:56 
Brennmeisteranwärter
Benutzeravatar

Registriert: Montag 19. September 2005, 02:44
Beiträge: 998
magic11 hat geschrieben:
Ich hab es ausprobiert, aber ich habe Besseres in Verwendung und hab es wieder deinstalliert.

Gruß magic11 ... :)


was denn?
was kann z.b. avi und flv in einem atemzug auf dvd bringen? :stare:

für 'spezielle' sachen gibt es sicher feinere tools (shrink, cce usw), aber um ohne grosse rödelei und dreimal formate umzucodieren habe ich nichts gefunden bisher- für den fall mal schnell universell einlesbar irgendwelche filmchen auf dvd zu bannen oder für andere geräte.
das macht dieser konverter nahezu perfekt.

ach, schnullis kommentar hab ich glatt überlesen.
ich schau nach, wenn ich die wieder in händen habe in welche formate mir das tool die umgebaut hat bzw. ob alle filme im gleichen abgespeichert sind.
so vom anscháuen her ist es jedenfalls völlig ok. (ich weiß ja nicht, was für grafische anforderungen du an laurel&hardy stellst :lol: )



_________________
Vista?
wer braucht denn diesen Mist da?

Einmaliges Angebot:
Bestellen sie jetzt das gesamte Internet auf 6.827.325.212 DVD´s, oder auf 3 CD´s ohne Pornos!
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: freemake video converter und video downloader
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. Januar 2011, 20:30 
Brennmeister
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 18. September 2005, 14:26
Beiträge: 5345
Wohnort: Wien
luc hat geschrieben:
magic11 hat geschrieben:
Ich hab es ausprobiert, aber ich habe Besseres in Verwendung und hab es wieder deinstalliert.

Gruß magic11 ... :)
was denn?
was kann z.b. avi und flv in einem atemzug auf dvd bringen? :stare:)


Diese Variante ist für mich nicht relevant, also brauch ich das Tool nicht.
Ich verwende u.a. AVS-VideoConverter.
Und jetzt werde ich mich zu Freemake nicht mehr äußern ... :)



_________________
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde) :afraid:
BenQ DW1655, LiteOn LH-20A1S, LiteOn IHAS122, Pioneer DVR-212D, Plextor 755A, Plextor 2410TA, ...
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: freemake video converter und video downloader
BeitragVerfasst: Donnerstag 6. Januar 2011, 01:44 
Brennmeisteranwärter
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 11. April 2006, 00:42
Beiträge: 815
luc hat geschrieben:
ach, schnullis kommentar hab ich glatt überlesen.
Kommentar ?

Ich habe konkrete technische Fragen gestellt.

Es braucht sich keiner für technische Details interessieren (wie Dinge konkret funktionieren bzw. eben nicht funktionieren können).
Bloß macht eine derartige oberflächliche Haltung in einem Forum keinen Sinn.
Es geht in einem Forum doch um den Austausch von Erfahrungen, Gedanken und Meinungen in Diskussionen auf Grundlage von Fakten.

Kritische Fragen und Anmerkungen (positiv aber eben auch negativ) sind die Grundlage eines Forums.
Von daher ist es reichlich absurd, dass sich hier jeder gleich angemacht fühlt, wenn man mal ein paar kritische Details hinterfragt.

Mittlerweile scheinen hier im Forum nur noch die blanken Bauchgefühle zu regieren.

Das ist dann aber eben kein Forum mehr, sondern eher Stammtisch.

Deshalb besteht auch kein Anreiz mehr für Leute von außerhalb sich hier als neues Mitglied zu registrieren.
Weil es hier offenkundig nur noch um oberflächliche Selbstbeweihräucherung und immer weniger um Erkenntnisgewinn geht.
Für Details ist im Königreich des Bauchgefühls kein Platz (mehr).
Details stören dabei nur.

Und deshalb sind auch eine ganz Reihe alter kompetenter Mitglieder hier nicht mehr aktiv, weil ihnen dieses dumpfe und inhaltslose Zuprosten zu dumm ist.



_________________
Theoretisch sind Theorie und Praxis gleich - praktisch nicht.

"There is no Garbo, there is no Dietrich, there is only Louise Brooks !"
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: freemake video converter und video downloader
BeitragVerfasst: Donnerstag 6. Januar 2011, 18:18 
Gefällt's hier richtig gut

Registriert: Samstag 18. August 2007, 17:18
Beiträge: 223
Wohnort: Ried
Also 20 Std. Videomaterial würde ich auch mit DVDFlick auf eine DVD-5 bringen, nur ist dann der Videostream auf unter 500 Kbit eingestellt , Audio auf 64 Kbit und was für eine Qualität MPEG2 bzw AC3 bei dieser Datenrate hat kann sich glaub ich jeder vorstellen.
Ich kann mir nicht vorstellen das Freemake das anders schafft.



_________________
Mein System
Lenovo G580/20150 i7-3612QM Crucial PC3L-12800S 16 GB Samsung SSD 850 EVO 500 GB NVIDIA GT 650M Samsung SN-506BB/BEBE Bluray-Brenner
Herzliche Grüße aus Österreich
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: freemake video converter und video downloader
BeitragVerfasst: Freitag 7. Januar 2011, 18:43 
Brennmeisteranwärter
Benutzeravatar

Registriert: Montag 19. September 2005, 02:44
Beiträge: 998
dieses programm ist wohl auch nicht zur aufwendigen dvd bearbeitung o.ä. gedacht, sondern in erster linie verschiedenste formate in ein anderes (sei es dvd, mpg2, mac wasauchimmer) umzuwandeln ohne große hühnerei und einstellungen.

und diesen job tut es klasse.
und ich bin sicher, dass das einige hier ähnlich wie ich genau dafür gut gebrauchen können. ohne erst 37 programme und umwandlungen starten zu müssen :lol:
deshalb hab ich es verlinkt

andere wiederum meinen, sich mit pseudointellektuellem geschwafel und korinthenkackerei profilieren zu müssen, bevor sie überhaupt irgendetwas ausprobiert haben bzw. den sinn des programmes erkannt haben.
sind komischerweise immer dieselben :afraid:

nein, das ist tatsächlich kein hightech-dvd-bearbeitungsprogramm. wo habe ich das je behauptet?

zu dem blabla:
Zitat:
...Deshalb besteht auch kein Anreiz mehr für Leute von außerhalb sich hier als neues Mitglied zu registrieren.
Weil es hier offenkundig nur noch um oberflächliche Selbstbeweihräucherung und immer weniger um Erkenntnisgewinn geht.


dieses forum heißt brennmeister. deshalb (kopieren) fand es regen zuspruch.
seit der verschärfung des urheberrechtes darf kaum noch was in dieser richtung gepostet werden.

damit entfällt der anreiz einer registrierung.
was du hier treibst, ist schlichtes polemisches gesülze (auch alles andere als themenbezogen), wobei- der kursive teil- ein anflug von selbsterkenntnis und damit zur hoffentlichen besserung? :swank: .

ich habe fertig :)



_________________
Vista?
wer braucht denn diesen Mist da?

Einmaliges Angebot:
Bestellen sie jetzt das gesamte Internet auf 6.827.325.212 DVD´s, oder auf 3 CD´s ohne Pornos!
Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 2 [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

cron